Bad Mergentheim

Klavierkabarett Pascal Franke läutet am 15. November die neue Kleinkunst-Saison ein

Der Auftakt wird wahrhaft „göttlich“

Pascal Franke läutet am Freitag, 15. November, die neue Kleinkunst-Saison in Bad Mergentheim ein.

BAD MERGENTHEIM.Die Reihe des städtischen Kulturamts umfasst wieder Auftritte von insgesamt fünf angesagten Künstlern. Sie zeigen bissiges Kabarett, feinen Wortwitz und musikalische Virtuosität. Die Kleinkunst-Abende finden bis einschließlich März 2020 monatlich im Kulturforum statt.

Ungebremste Unterhaltung

Der Auftakt wird „göttlich“ – im wahren Wortsinn. Denn so heißt das Programm des Frankfurter Klavierkabarettisten Pascal Franke. Es besticht durch musikalische Qualität und inhaltliche Vielfalt. Der Newcomer verspricht ebenso ungebremste wie facettenreiche Unterhaltung.

Wer hinter dem Programm-Titel seichte und religiöse Lobgesänge vermutet, liegt daneben. Was stattfindet, ist herrlich knackige Unterhaltung mit einer satten Portion an schwarzem Humor.

Unnachahmliche Art

Mit seiner unnachahmlichen Art schafft es Pascal Franke, eine Atmosphäre zu kreieren, die den Zuhörer zuerst im Dunkeln tappen lässt – und dann überfällt, wenn er es am wenigsten erwartet. Die Themen sind vielfältig und einfallsreich. Ob Herkules und sein noch wenig bekannter Komplex, der ihn zu Höchstleistungen antrieb, ein tödlich gutes Rendezvous am Strand oder die Geschichte eines Selbstmordattentäters mit Zündungsschwierigkeiten. Was immer übrig bleibt, sind verblüffende Wendungen und Musik, die ins Ohr geht. Abgerundet werden die Lieder durch feine, verzwirbelte Botschaften zwischen den Zeilen. Tickets sind in der Tourist Information, beim Gäste-Service der Kurverwaltung sowie online über www.bad-mergentheim.de erhältlich. Das Kulturforum ist auf dem Hans-Heinrich-Ehrler-Platz zu finden. stv

Zum Thema