Bad Mergentheim

Suizidprävention Infos auf dem Marktplatz und Ökumenischer Gottesdienst / Termine an diesem Mittwoch, Donnerstag und Samstag

„Depressionen abzugeben“-Lesung und zudem „Mut-mach“-Gottesdienst

Archivartikel

Bad Mergentheim.Im Rahmen des Welttages der Suizidprävention gibt es in Bad Mergentheim mehrere Veranstaltungen. Organisiert werden sie vom Verein „Trees of Memory“ und den beiden Kirchengemeinden.

Die „Kooperationspartner“ haben sich auf die folgenden drei Termine verständigt: Den Start der Aktionstage bildet eine Autorenlesung mit Uwe Hauck mit dem Motto „Depressionen abzugeben“ am Mittwoch, 9. September, um 19 Uhr im Johannes-Saal des katholischen Gemeindehauses in der Marienstraße 1 in Bad Mergentheim. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter Telefon 0162 / 9813668 oder per E-Mail an info@treesofmemory-ev.com wird gebeten. Am Donnerstag, 10. September, wird der gemeinnützige Verein „Trees of Memory“ von 13.30 bis 18 Uhr mit einem Info-Stand am Marktplatz in Bad Mergentheim präsent sein. „Wir freuen uns auf viele Gespräche“, sagt Iris Pfister. Der Verein will im Landkreis verstärkt über das Thema Suizidalität aufklären. Bei diesem Info-Stand werden auch verschiedene regionale und überregionale Hilfsangebote für Hinterbliebene und Menschen mit Suizidgedanken vorgestellt.

Den Abschluss der Aktionen rund um den Welttag der Suizidprävention bildet ein Ökumenischer Gedenk- und „Mut-mach“-Gottesdienst am kommenden Samstag, 12. September, um 18 Uhr in der Stadtkloster-Kirche in Bad Mergentheim.

Dieser Gottesdienst ist für Suizid-Opfer und ihre Angehörigen, für Personen mit mentalen Erkrankungen und deren Familien und alle, die durch ihre Arbeit damit konfrontiert sind, aber er richtet sich natürlich auch an alle Bedrängten und am Thema Interessierten. hp

Zum Thema