Bad Mergentheim

Im Rewe-Markt in den Herrenwiesen Aktion für den guten Zweck / 2500 Euro eingenommen und an die Kinder- und Jugendklinik im Caritas-Krankenhaus übergeben

Bundestagsabgeordneter Gerig kassierte im Markt

Archivartikel

Bad Mergentheim.Lange Schlangen an der Kasse waren am vergangenen Mittwochabend ausnahmsweise in einem Einkaufsmarkt in der Kurstadt erwünscht. Im Rewe-Markt in den Herrenwiesen kassierte der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Bereich Odenwald-Tauber, der auch gleichzeitig Vorsitzender im Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft ist – Alois Gerig. Er tat dies für den guten Zweck.

Kasse eins

Eine Stunde lang saß er an der Kasse eins. Die Aktion zu Gunsten der Kinder- und Jugendklinik des Caritas-Krankenhauses hatte sich schnell herumgesprochen und so bildeten sich tatsächlich schnell die gewünschten langen Schlangen. Alois Gerig löste damit ein Versprechen ein, das er im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit einer Aktion für regionale Produkte der Inhaberin des Marktes, Ayse Cevahir, gegeben hatte. Diese verband diese Kassenaktion nun mit einem guten Zweck für kranke Kinder.

Zufriedene Gesichter

Alle Einnahmen, die in dieser Stunde an der Gerig-Kasse eingenommen wurden, wurden als Spende weitergereicht. Und als nach einer Stunde abgerechnet wurde, sah man bei allen beteiligten Personen, auch bei den anwesenden Vorstandsmitgliedern des Fördervereins „Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim e.V.“ nur in zufriedene Gesichter. Denn das Ergebnis der Aktion lautete stolze 2500 Euro für kranke Kinder und Jugendliche, die im Caritas-Krankenhaus medizinisch betreut werden.

Unterstützung erhalten

Unverhoffte, aber wertvolle Unterstützung fand Alois Gerig in Bürgermeister-Stellvertreter Andreas Lehr, der sich spontan für einige Zeit ebenfalls als Kassierer zur Verfügung stellte. Nach dieser einen Stunde an der Rewe-Kasse sah der Bundestagsabgeordnete, während er sich den Schweiß von der Stirn wischte, die Tätigkeit der Kassiererinnen übrigens in einem ganz anderen Licht.

Im Gespräch mit den Fränkischen Nachrichten betonte Alois Gerig später, dass er sich in seiner Eigenschaft als Vorsitzender im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft schon immer dafür eingesetzt habe und weiter dafür einsetzen werde, dass in den Lebensmittelmärkten der Bundesrepublik verstärkt regionale Produkte angeboten werden.

Produkte aus der Region

Er habe festgestellt, dass dieser Rewe-Markt verstärkt auf Produkte der näheren Region setzte, seien es Getränke, Eier, Obst und Gemüse, um nur einige wenige Produkte zu nennen. Beim Kauf dieser heimischen Produkte unterstütze man nicht nur die einheimischen Bauern und Erzeuger, man tue auch etwas für den Erhalt der schönen heimischen Kulturlandschaft.

Als nun die Chefin des Rewe- Marktes, Ayse Cevahir, im Rahmen der Aktion „Gut für Dich. Und Deine Region“ wegen des einstündigen Kassendienstes angefragte, habe er sofort zugesagt. Natürlich auch unter dem Aspekt der Verwendung der eingenommenen Summe für kranke Kinder.

Der Verkauf von heimischen Produkten sei einerseits gut für die Region, die von ihm in dieser Stunde eingenommenen 2500 Euro könnten nicht besser investiert sein und eminent wichtig, um kranken Kindern und Jugendlichen helfen zu können. Es sei ihm deshalb ein besonderes Bedürfnis Ayse Cevahir für die Möglichkeit zu danken, in dieser Stunde etwas „sehr, sehr Gutes“ für Bad Mergentheim und die Region getan zu haben.