Bad Mergentheim

Nachruf Hotelier Jürgen Schulz verstorben

Botschafter für das Taubertal

Bad Mergentheim.Er war Koch, Hotelier, Jäger und Jagdhornbläser, aber seine liebste Rolle war die des Schäfers Gehrig: Jürgen Schulz ist am Donnerstag, 8. Oktober, im Alter von 79 Jahren verstorben.

In der Figur des Schäfers Gehrig war Jürgen Schulz seit vielen Jahren Botschafter für das Taubertal und die Stadt Bad Mergentheim. Auf Messen im ganzen Land unterwegs, vertrat er die Stadt und den Kreis und machte mit seiner kontaktfreudigen Art neugierig auf die Kurstadt. Geboren wurde Jürgen Schulz in der Edelfinger Straße lebte bis zum Schluss in seinem Geburtshaus. Mit 19 Jahren begann die wohl spannendste Zeit seines Lebens: Drei Jahre lang bereiste er als Koch auf dem Passagierschiff „Rotterdam“ die Welt. 1963 kam er wieder nach Hause und zwei Jahre später eröffnete er das Kurhaus Alexa. Die Arbeit im Hotel und die zwischenzeitlich um drei Kinder angewachsene Familie prägten seinen Alltag. Neben seiner Mitgliedschaft in der Kreisjägerschaft und in der Historischen Deutschordenscompagnie, wo er Gründungsmitglied war und mit der Goldenen Verdienstmedaille ausgezeichnet wurde, übernahm er dann noch vor einigen Jahren die Rolle des Schäfers Gehrig. 2009 zog er sich endgültig aus dem Haus „Alexa“ zurück, sein Sohn Oliver und Schwiegertochter Carola übernahmen die Geschäftsleitung. Im Hotel half er dann nur noch, wenn „Not am Mann“ war und natürlich zur Wildwoche, die er vor vielen Jahren ins Leben rief.

Die Trauerfeier findet am Dienstag, 20. November, um 13.30 Uhr auf dem Alten Friedhof in Bad Mergentheim statt. bas

Zum Thema