Bad Mergentheim

Schützenverein Edelfingen Wettbewerb eröffnet traditionell die Sportsaison / 74 Teilnehmer erprobten ihre Schießkünste

Beim Dreikönigsschießen begehrte Preise geholt

Edelfingen.Jedes Jahr eröffnet der Schützenverein Edelfingen seine Sportsaison mit dem Dreikönigsschießen auf der Luftgewehrschießbahn im Untergeschoss der Festhalle. Diese Veranstaltung ist auch ein Angebot an die Bevölkerung, sich im Schießsport auszuprobieren.

Wieder lockte das Dreikönigsschießen lockte viele aktive, aber auch Gelegenheitsschützen an, so dass am Ende der schon traditionell gewordenen Veranstaltung 74 Teilnehmer ihre Schießkünste und Treffsicherheit ausprobiert hatten und gespannt auf die Siegerehrung im Schützenheim warteten.

Bevor diese durch den Oberschützenmeister Erich Stapf vorgenommen wurde, würdigte er die Arbeit all seiner fleißigen Helfer, die die Veranstaltung mit organisiert und durchgeführt hatten.

Das Dreikönigsschießen ist auch deshalb sehr beliebt, weil durch Spenden zahlreicher Sponsoren viele Preise ausgelobt werden können.

Erich Stapf zeigte sich auch darüber erfreut, dass neben vielen Jungschützen eine ansehnliche Zahl an Gelegenheitsschützen am Wettbewerb teilgenommen hatte. Für sie galt eine besondere Regelung nach der Auswertung der Schießergebnisse, damit sie bei der Preisverteilung gegenüber den aktiven Schützen nicht benachteiligt wurden. Auch der Leiter des Talentzentrums in Weikersheim, Frieder Bauer, lobte die Jugendarbeit des Vereins und verwies darauf, dass durch das fleißige Training einige Jungschützen an Wettkämpfen auf Landes- und Bundesebene teilnehmen konnten beziehungsweise in den Landeskader berufen wurden. Bauer würdigte auch die Mitarbeit von Wilhelm und Armin Ulshöfer im Talentzentrum, die ihn bei der Ausbildung und dem Training der Jungschützen tatkräftig unterstützten. Bevor es an die Bekanntgabe der Sieger aus den Wettbewerben für die Vereinsehrenscheibe, den Jugendpokal, den Glücksschuss und das Preisschießen ging, hob der Vereinsvorsitzende besonders Johann Neuwirth hervor, der auch in diesem Jahr die Vereinsehrenscheibe hergestellt und dem Verein gespendet hatte.

Des weiteren verwies Bauer auf das Königsschießen der Vereinsmitglieder auf der Schießbahn des Schützenvereins am Freitag, 11. Januar, ab 18 Uhr für Jugendliche und ab 19 Uhr für Erwachsene.

Am Sonntag, 14. Januar, findet im Schützenheim ein Oberligawettkampf statt, der auch Besuchern offen steht.

Auf viele Teilnehmer hofft der Oberschützenmeister auch bei der Hauptversammlung am Freitag, 25. Januar ab 19 Uhr, wo wichtige, den Schießsport betreffende Fragen besprochen werden sollen. Anschließend gab Erich Stapf die treffsichersten Schützen bekannt und überreichte neben Pokalen und Geldpreisen auch Sachpreise aus den vielfältig gespendeten Sponsorengaben.

Die Ergebnisse des Dreikönigsschießens des Schützenvereins Edelfingen im einzelnen:

Vereinsehrenscheibe: 1. Mareike Freund (69,3 Teiler), 2. Michael Müller (83,9 T.), 3. Jonas Ulshöfer (114,2 T.).

Jugendpokal: 1. Jule Ulshöfer (269,3 T.), 2. Sina Spitznagel (276,4 T.), 3. David Konrad (268,4 T.). Jugendpokal, aufgelegt: 1. Hanna Haaf (322,9 T.), 2. Niele Niedermayer (566,2 T.), 3. Franca Bäthge (959,9 T.). Glücksschuss: 1. Armin Ulshöfer (47 Ringe), 2. Christian Öhm (42 R.), 3. Jonas Müller (40 R.), 4. Frieder Bauer (38 R.), 5. Erich Haaf (38 R.), 6. Sina Spitznagel (38 R.).

Beim Preisschießen sorgte ein besonderer Auswahlmodus zwischen aktiven Schützen und Gelegenheitsschützen für eine möglichst gerechte Verteilung der Sachpreise. Es gewannen: 1. Jonas Müller (7,9 Teiler), 2. Franz Hartmann (38,4 T.), Mareike Freund (8,8 T.), Christian Öhm (42,2 T.), 5. Jule Ulshöfer (13,2 T.), und weitere 50 Preisträger. WM