Bad Mergentheim

Gewerbliche Schule Bad Mergentheim Zahlreiche Belobigungen und bepreiste Auszeichnungen / 136 Schüler absolvierten Prüfungen

Ausbildung in besonders schwieriger Situation

Ende vergangenen Jahres absolvierten 136 Schüler der Gewerblichen Schule ihre schriftliche Abschlussprüfung in den Abteilungen Metalltechnik, Elektrotechnik und Gesundheit.

Bad Mergentheim. Zahlreiche Belobigungen und bepreiste Auszeichnungen wurden den erfolgreichen Schülern im Dezember verliehen.

Bedingt durch die aktuelle Pandemie-Situation konnte, anders als in den vorigen Jahren, die Auszeichnung der Schüler nicht in feierlichem Rahmen abgehalten werden. Jedoch ebenso wie in der vorigen Herbstprüfung vor Corona mussten die Schüler in vollem Umfang und ohne Bonus ihre Prüfungsleistungen erbringen. Dies erfüllte Schüler wie Lehrer gleichermaßen mit großem Stolz, da die Bedingungen des Lernens wegen der Pandemie nicht alltäglich und nicht immer erträglich waren.

Der Fernunterricht war ein wichtiges Vehikel, um den Lernerfolg nicht zu gefährden, weshalb dieser sehr zeitnah mithilfe verschiedener digitaler Hilfsmittel von den Lehrkräften angeboten wurde. Besonders lobenswert zeigte sich hierbei, dass die betrieblichen Ausbildungspartner diesen neuen Weg der Bildung stark unterstützten, indem sie den Auszubildenden den Zugang zum Unterricht in der Firma beziehungsweise Betrieb ermöglichten oder aber im anderen Falle eine entsprechende Freistellung gewährten, so dass die Schüler von zu Hause aus teilnahmen. Es zeigte sich somit, dass dieser Jahrgang mit zusätzlichen Herausforderungen zur eigentlichen Prüfungsleistung erfolgreich zurechtkam und dies unter anderem durch die profunde Zusammenarbeit von Schule und Betrieb gelingen konnte.

Aufgrund bemerkenswerter Leistungen wurde 26 Schüler ein Preis und 19 Schüler eine Belobigung unwiderruflich in ihre Identität eingeschrieben, somit einem Drittel aller Teilnehmer. Der Gesamtdurchschnitt aller Geprüften lag bei gerundeten 2,4.

Von der Klasse E4BT erhielten ihr Zeugnis im Beisein von Klassenlehrer T. Heer: Niklas Behringer, Boris Dzhuraev, Fabius Feick, Johannes Huck, Marcel Köhler, Leon Krebs, Armin Lilli, Jakob Schrank, Lea Schuster, Niklas Vollrath, Marcel Wiesen und Zainullah Yusefi.

In der Abteilung Elektrotechnik endete für folgende Schüler der E4EG erfolgreich die Berufsausbildung: Anrej Bauer, Jason Joshua Cyr, Martin Düchs, Ahmed Fares, Niklas Flücker, David Gough, Philipp Landwehr, Rahmat Loden, Sandu-Florin Manciu, Marvin Mönikheim, Krystian Neubert, Jakob Reuß, Kevin Scherer, Nico Schmitt, Philipp Sollich und Björn Wey.

Daneben verdienten sich die Schüler der E4GS von A. Amann das prämierte Abschlusszeugnis: Dominik Appel, Marvin Bayer, Dominik Deißler, Pascal Dörr, Neguse Hagos, Nico Hengl, Julian Landwehr, Luca Landwehr, Jonas Rauch, Yannick Schmidt und Fabian Schönbein.

Auch gingen Schüler von Klassenlehrer J. Heinkelmann aus der E4ME1 als besonders erfolgreiche Absolventen von der Schule ab: Tim Blumenstock, Manuel Ehrmann, Lukas Engert, Sven Holler, Franziska Kehrwald, Jessica Kerian, Robin Landwehr, Hassan Nazari, Louis Pfau, Sebastian Pohl, Julius Popp, Kristian Rahe, Lars Roßmann, Joshua Scheidel, Felix Seufert, Marco Tussetschläger und Yannick Weber.

In der Parallelklasse erhielten Schüler der E4ME2 dieselbe Auszeichnung zum sehr erfolgreichen Abschluss vom Abteilungsleiter der Elektrotechnik A. Winklmaier: Julian Adelmann, Tobias Beier, Oliver Bick, Oliver Englert, Jonas Gebhardt, Michael Gundel, Kevin Hein, Jonas Kilian, Richard Miller, Marc Pallmert, Jan Johannes Schimscha, Maximilian Schmitt, Julian Siegler, Robin Vogel und Stefan Zerr.

Aus der Abteilung Metalltechnik wurde Schüler der M4AH ihr lobenswertes Abschlusszeugnis im Beisein von M. Weckesser überreicht: Filipe Barbosa, Jeremy Justin Eroglu, Yonas Hadgu, Nico Hillebrand, Sebastian Naser, Tomislav Regovic, Arne Schülke, Jonas Uhl, Marcel Weiland und Julian Zeh.

Ebenso erhielten die Schüler der M4IM mit Klassenlehrer K. Rehberg den Beweis für ihre sehr erfolgreiche Berufsausbildung: Simon Bauer, Thomas Betz, Christoph Brenner, Thomas Brünner, Jan Brzezycki, Pius Egner, Julius Fermüller, Lukas Hebler, Jonas Hofmann, Markus Malsam, Michael Mark, Robert Meier, Marvin Michel, Markus Pflüger, Jannik Rein, Bastian Retzbach, Hannes Rothenfels, Markus Rothmer, Benedikt Sambeth, Torben Stütz und Leonhard Wiehl.

Den Schülern der M4WZ wurde das Zeugnis über die sehr erfolgreich absolvierte Ausbildung im Beisein der Abteilungsleiterin Metalltechnik K. Grützmacher ausgehändigt an: Moritz Back, Lorenz Decker, Mark Gebel, Marcel Greshake, Daniel Kappes, Joshua Kehrbaum, Leonhard Kießecker, Pascal Martin, David Metzger, Tom Pfeuffer, Immanuel Preis, Doreen Preuninger und Artyom Ushurov.

Aus der Klasse M4WB (Werkzeugbau) erhielt Alexander Kißling sein Zeugnis neben M4WB (Maschinenbau) Mahamood Saleh Mahdi Almaola, Felix Oelgarten und Timo Reichel.

Aus der R4PW gehen als erfolgreiche Absolventen mit Klassenlehrer M. Breuner hervor: Jeremias Anderson, Cedric Beier, Dominic Dorsch, Marko Eror, Dominik Frasch, Tobias Mack, Leon Oertel, Marcel Peters, Joshua Preis, Sammy Presern, Marius Reindel, Paul Scharfenberg, David Schellmann, Eric Siebert und Aaron Vokovich.

Außerhalb des regulären Turnus legten Jasmin Khamassi (G3MF) aus der Gesundheitsabteilung sowie Andreas Wittmann (E3FS) ebenfalls sehr erfolgreich die Prüfung zum Herbsttermin ab.

Zum Thema