Bad Mergentheim

Landeswettbewerb Angelina Schülke ist Preisträgerin

Arbeit über Wälder hatte Uni-Niveau

Bad Mergentheim.Angelina Schülke aus der Klasse 11a des Deutschorden-Gymnasiums wurde als Preisträgerin des diesjährigen Landeswettbewerbs Deutsche Sprache und Literatur Baden-Württemberg geehrt. Der Wettbewerb zeichnet Schüler aus, die sich intensiv mit der deutschen Sprache beschäftigen. Aus den 390 Einsendungen wurden dieses Jahr 21 Preisträger ausgewählt.

Vom Mittelalter in die Gegenwart

Angelina Schülke besucht die 11. Klasse und hat sich für eine wissenschaftliche Arbeit zu dem Themenbereich entschieden, welcher sich mit der Literatur des Mittelalters beschäftigt. Im Mittelpunkt stand dabei der „Schauplatz Wald“. Dieser sollte in mittelalterlichen Erzählungen mit dem Wald in der neueren Literatur verglichen werden. Wichtig waren hierbei einerseits die genaue Textarbeit und andererseits die Herausarbeitung interessanter Aspekte des Vergleichs der Bedeutung und Funktion. Schülke untersuchte dabei unter anderem Ausschnitte aus dem Nibelungenlied und Parzival und zog als aktuellen Vergleich Werke von Astrid Lindgren und Peter Wohlleben heran. Sie überzeugte die Juroren des Landeswettbewerbs sofort durch einen hervorragend zu lesenden Stil und durch das hohe Niveau der Arbeit, welche mit einer Proseminararbeit an der Universität vergleichbar ist.

Neben einer Urkunde, einem Büchergutschein und einem Band über die Literatur im Südwesten überreichte Schulleiter Christian Schlegl ihr eine Einladung des Deutschen Literaturarchives Marbach zur Mitgliedschaft in der Deutschen Schillergesellschaft und gratulierte ihr zu dem Preis. dog

Zum Thema