Bad Mergentheim

17. Wachbacher Hobbykünstlermarkt Bei schönem Herbstwetter betrachteten viele die Werke der Kreativen

Alle wollten in „Atlantis“ eintauchen

Archivartikel

Wachbach.Der 17. Wachbacher Hobbykünstlermarkt „Atlantis“ war ein voller Erfolg. Bei gutem Herbstwetter lockte er unter dem Motto „Atlantis – abtauchen – eintauchen – entdecken“ viele Besucher in die Aula der Ottmar-Schönhuth-Schule.

Im Laufe der letzten Jahre haben sich die Aussteller, die den Markt mit viel Engagement in Eigenregie veranstalten, offenbar einen guten Ruf unter den Hobbykünstlermärkten erworben.

Viele Besucher kommen inzwischen auch aus der weiteren Umgebung angereist, weil sie das individuelle und hochwertige Angebot und die besondere Atmosphäre sowie die freundlichen und aufgeschlossenen Aussteller des kleinen, aber feinen Marktes im Bad Mergentheimer Teilort zu schätzen wissen.

An den beiden Ausstellungstagen herrschte reger Andrang in der Aula. Bereits zur Eröffnung am Samstag, für die der Grundschulchor der Ottmar-Schönhuth-Schule gewonnen werden konnte, drängten sich die Besucher an den Marktständen. Die Schüler unter Leitung von Evelyn Nuber begeisterten die Zuhörer mit zwei schwungvollen Liedern.

Désirée Tamm-Weidner empfing im Namen der Hobbykünstler die Besucher und Aussteller in der Welt des sagenumwobenen versunkenen Atlantis, das bis heute nicht wieder entdeckt werden konnte – das könnte vielleicht daran liegen, dass bisher kein Versuch unternommen worden ist, es vielleicht in Wachbach zu finden. Der Wachbacher Ortsvorsteher Herrmann Dehner betonte in seinen Grußwort, wie wichtig die Veranstaltung im Kalender der Gemeinde inzwischen sei und freute sich sehr darüber, dass der Markt auch immer mehr Besucher aus nah und fern anziehe.

Volle Unterstützung

Dehner sagte vonseiten der Ortschaftsverwaltung auch für die kommenden Jahre den Hobbykünstlern die volle Unterstützung zu und eröffnete den Markt offiziell.

Die Hobbykünstler hatten es in diesem Jahr geschafft, die Aula der Schule in eine stimmungsvolle, bunte Unterwasserwelt zu verwandeln. Die Besucher konnten ganz nach dem Motto des Marktes „Atlantis“ in die kreativen Ideen der Hobbykünstler abtauchen , in die besondere Welt und den Einfallsreichtum der Aussteller eintauchen und den einen oder anderen „Schatz“ entdecken. Im Ausstellungscafé, das vom Förderverein Wachbacher Freibad stimmig und gemütlich zum Motto dekoriert war, konnten sich die Besucher gemütlich bei Kaffee und Kuchen oder herzhaften Snacks entspannen, den Besuch ausklingen und sich am Sonntagnachmittag von Frank Mittnacht und seinem stimmungsvollen Saxophonspiel unterhalten lassen.

Die Wachbacher Hobbykünstler sind mit dem Markt „hochzufrieden“, ziehen ein rundum positives Resümee und gehen schon wieder in die Planung für das nächste Jahr, mit der Gewissheit und der Vorfreude, dass ihr Markt gut vom Publikum angenommen wird. pm

Zum Thema