Bad Mergentheim

Schulcampus Fördervereine und Stadt investieren 10 000 Euro in „Adventure Trail“ / Entwicklung der Motorik unterstützen

Abenteuer-Spaß für mehr Bewegung

Archivartikel

Balancieren, hangeln, klettern: Ein neuer „Adventure Trail“ auf dem Gelände des Bad Mergentheimer Schulzentrums „Au“ ist fertig – und ein echter Hit bei den Kindern.

Bad Mergentheim. Das große Spielgerät am Schulzentrum umfasst sechs Stationen, die ineinander übergehen. Dazu gehören unter anderem eine große Rolle, auf der man das Gleichgewicht halten muss, aber auch eine Wackelbrücke oder Seile zum Balancieren. Die Schüler von Lorenz-Fries-Schule und Grundschule finden die neue Attraktion auf ihrem gemeinsamen Campus klasse und nutzen sie begeistert.

Die Schulleiterinnen Karin Endres (Lorenz-Fries-Schule) und Karin Maurer (Grundschule) freuen sich nicht nur über ein bisher fehlendes Spielgerät für die Pausen, sondern auch darüber, dass der „Adventure Trail“ die Kinder in der Entwicklung ihrer Motorik unterstützt. „Wir wünschen Euch viele tolle Abenteuer“, sagte Karin Endres bei der Eröffnung des Geräts.

Endres bedankte sich bei den Fördervereinen der beiden Schulen und der Stadt Bad Mergentheim, die alle gemeinsam die Investition von insgesamt rund 10 000 Euro gestemmt haben.

Zudem hatte der städtische Bauhof beim Aufbau mit angepackt. Aber auch für wichtige Konzeptionsarbeit im Vorfeld bedankte sich Karin Endres bei den Lehrern Volker Lueg und Kerstin Escribano, die den Trail geplant hatten.

Für die Fördervereine waren Christine Weber (Lorenz-Fries-Schule) und Kerstin Weitz (Grundschule) zum offiziellen Startschuss für das neue Highlight auf dem Schulhof gekommen: „Das ist ein tolles Gerät, das den Kindern Spaß macht und echte Erfolgserlebnisse bringt“, freuten sie sich über das gelungene gemeinsame Projekt. stv