Bad Mergentheim

Roto Frank Dachsystem-Technologie Firma spendet für Menschen und Kindergärten vor Ort

8000 Euro für die Elfriede Frank-Stiftung

Archivartikel

Bad Mergentheim.Roto Frank Dachsystem-Technologie, eine von drei Divisionen der Roto-Gruppe, spendet in diesem Jahr 8000 Euro an die Elfriede Frank-Stiftung. Das Geld kommt Menschen aus der Region zugute, die unverschuldet in Not geraten sind. Auch bei weiteren Spenden legt das Unternehmen den Schwerpunkt auf Initiativen aus dem Roto-Umfeld.

„Wir möchten etwas tun, um unseren Heimatregionen und den dort lebenden Menschen den Rücken zu stärken“, erläutert Christoph Hugenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Roto DST. Deswegen hat das Unternehmen einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 8000 Euro an die Elfriede Frank-Stiftung überreicht. Johann Hirn, Vorstand der Stiftung, bedankte sich: „Elfriede Frank hätte sich gefreut, dass ihr Gedanke, der Region etwas zurückzugeben, bei Roto weitergelebt wird.“

Die Elfriede Frank-Stiftung wurde vor 27 Jahren von der Ehefrau des Firmengründers ins Leben gerufen und setzt sich für bedürftige und unverschuldet in Not geratene Menschen in der Nähe der deutschen Roto-Standorte ein. Zudem fördert sie mit Hilfe der Spenden von Bürgern, Roto und der Gründerfamilie Frank die Jugendhilfe, Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie weitere mildtätige Zwecke.

Die Spendengelder von Roto entspringen dem gemeinsamen Engagement des Teams. Um zu helfen, nehmen Roto-Mitarbeiter Jahr für Jahr an Sportveranstaltungen wie der weltbekannten „Datev Challenge Roth“ und dem „Ironman 70.3 Kraichgau“ teil. Hier feiern sie gemeinsam sportliche Erfolge und sammeln gleichzeitig bei Partnern und Lieferanten Gelder, die von Roto aufgestockt werden und dem wohltätigen Zweck zugutekommen.

In diesem Jahr profitieren die Elfriede Frank-Stiftung, 26 Kindergärten aus Bad Mergentheim sowie die Initiative „Sportler gegen Hunger“ zu gleichen Teilen. pm

Zum Thema