Bad Mergentheim

Jahresrückblick Viele Veranstaltungen in den vergangenen zwölf Monaten / 1219 begann eine außergewöhnliche Entwicklung

800 Jahre Deutscher Orden groß gefeiert

Archivartikel

Bad Mergentheim.Der 16. Dezember 1219 ist für Mergentheim und für den Deutschen Orden gleichermaßen ein Datum von großer Bedeutung. An diesem Tag wurde der „Grundstein“ für die Stadtwerdung und für die Deutschordensresidenz Mergentheim gelegt. Noch das heutige Stadtbild Mergentheims ist vom Deutschen Orden geprägt, das Schloss und der Schlosspark sowie zahlreiche Gebäude tragen dessen Spuren.

Anlässlich des 800-Jahr-Jubiläums der Ordensniederlassung Mergentheim wurde das gesamte Jahr 2019 hindurch der bewegten Ordensgeschichte gedacht. Den Schlusspunkt setzte ein großer Festakt Mitte Dezember.

Am 16. Dezember 1219 trat Andreas von Hohenlohe dem Deutschen Orden bei und stiftete ihm Ländereien und Rechte in Mergentheim. Die Stadt erlebte in den folgenden Jahrhunderten eine außergewöhnliche Entwicklung. Mergentheim wurde zur Residenz der Hochmeister und zur europaweit vernetzten Ordenszentrale. Mit einer großen Ausstellung, einem Tag der offenen Tür, einer Vortragsreihe und vielen weiteren Veranstaltungen wurde das Jubiläum in den vergangenen zwölf Monaten ausgiebig gefeiert.

Als Reverenz an das kulturelle Erbe der Stadt Bad Mergentheim und der Region würdigten auch die Fränkischen Nachrichten/die Tauber-Zeitung das Jubiläumsjahr mit einer Medaillen-Edition als Triple-Set und als Einzel-Münze in Silber, die auf Wunsch auch in Gold erhältlich ist. Die Münzedition ist in den Kundenforen (Telefon 07931 / 547-10) erhältlich.

Zum Thema