Bad Mergentheim

Zeuge entdeckt Fahrzeug

19-Jährige fuhr trotz „Knall“ weiter

Archivartikel

Bad Mergentheim.Es begann mit einem großen Knall. Den hörte ein 45-Jähriger am frühen Donnerstagabend vor dem Haus eines Bekannten. Als der Mann nach draußen eilte um nach der Ursache des Geräuschs zu schauen, entdeckte er an seinem geparkten Nissan einen Unfallschaden am Heck. Nur vom Verursacher war nichts mehr zu sehen, weshalb der Mann sich bei der Polizei meldete. Nur wenige Stunden später erreichte die Polizei dann ein erneuter Anruf des 45-Jährigen. Vor einem der Nachbarhäuser würde jetzt ein beschädigtes Fahrzeug stehen, zu dem die Unfallschäden passen könnten. Dies überprüften Beamten sogleich und konnten tatsächlich die Halterin eines weißen Opel Adam ausfindig machen, dessen Macken genau zum Schaden am Heck des Nissans passten. Die 19-jährige Besitzerin bestätigte daraufhin, dass sie beim Fahren ein Geräusch gehört hätte, am Nissan aber keine Beschädigung feststellen konnte. Deswegen sei sie weiter gefahren. Schaden: 1500 Euro. Auf die junge Frau kommt eine Strafanzeige zu. pol

Zum Thema