Bad Mergentheim

CDU-Fraktion im Gemeinderat Viele Gespräche in der Kernstadt und in den Stadtteilen / Neue „Bürger-Mailadresse“ eingerichtet

168 Anliegen der Bürger in Aufgabenkatalog aufgenommen

Archivartikel

Bad Mergentheim.Die CDU-Fraktion hat bei ihren Bürgergesprächen in der Kernstadt und den Stadtteilen in diesem Jahr sämtliche Anregungen und Anliegen der Bürger schriftlich aufgenommen, um diese in die kommunalpolitische Arbeit einzubringen.

Vor den anstehenden Haushaltsberatungen hat die Fraktion laut einer Pressemitteilung aus den einzelnen Bürgerthemen einen Katalog erstellt, der 168 Anliegen umfasst und die ganze Bandbreite der kommunalpolitischen Fragestellungen in Bad Mergentheim und seinen Stadtteilen abdeckt.

Von Vorschlägen zur Situation und Abläufen bis zum kommunalen Großprojekt finden sich alle Themen, welche die Bürger der Fraktion mitgegeben hatten, in diesem Papier wieder.

„Uns ist es wichtig die Meinungen, Themen und Ideen der Bürgerschaft aber genauso Kritik und Verbesserungsvorschläge ungefiltert zur Bearbeitung durch Gemeinderat und Stadtverwaltung einzubringen. Die Kommunalpolitik muss zuhören können und die Anliegen der Bürger ernst nehmen, deshalb ist es und wichtig, dass wirklich jedes Anliegen Beachtung findet“, so Fraktionsvorsitzender Andreas Lehr.

Den Themenkatalog wird die Fraktion der Stadtverwaltung zur Bearbeitung und wo erforderlich zur Behandlung im Gemeinderat zur Verfügung stellen. Es konnten bereits eine Reihe von Fragestellungen und Themen unmittelbar nach den Bürgergesprächen einer Lösung zugeführt werden, erklärt die CDU. Andere Themen sollen in den städtischen Gremien auf Antrag der CDU-Fraktion hin beraten werden. „Die anstehenden Haushaltsberatungen bilden den richtigen Rahmen, um sich eingehend mit den vorgetragenen Punkten zu befassen“, so die CDU.

Viele Themen

Es spiegeln sich in den Fragestellungen der Bürgerschaft zum einen die Themen wieder, die momentan auch Gemeinderat und Stadtverwaltung stark beschäftigen, wie der dringend erforderliche weitere Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen oder der Breitbandausbau in den einzelnen Bereichen der Stadt. Besondere Aufmerksamkeit fanden auch Themen zur Infrastruktur, wie Straßenbau, Erneuerung von Spielplätzen oder das Radwegenetz. Weitere Themenbereiche waren die Förderung der Vereine und des Ehrenamtes aber auch die Angebote für die junge Generation in der Kernstadt und den Stadtteilen.

Ebenso sind alle Ideen, Vorschläge und Kritikpunkte der Bürger für die Kernstadt und Stadtteile aufgenommen.

Die CDU-Fraktion will die Möglichkeit, Themen und Anregungen direkt in die Kommunalpolitik einzubringen weiter ausbauen.

Unter dem Motto „Bürgermail“ hat die Fraktion deshalb speziell dazu eine Mailadresse für Bürgerfragen, Anliegen und Vorschläge eingerichtet. Unter bad-mergentheim@t-online.de können sich alle Bürger direkt an die Fraktion wenden. Die Fraktion wird die Anfragen beraten und kommunalpolitisch behandeln. Es soll der gesamten Bürgerschaft dadurch ein einfacher Zugang zur Stadtpolitik gegeben werden. Zudem sollen die Bürger die Möglichkeit haben, Themen zu hinterfragen oder Anregungen zu aktuellen Debatten zu geben. Die Stadtpolitik soll dadurch transparenter, verständlicher und leichter zugänglich gemacht werden.

Die CDU-Fraktion will zudem weiterhin, so ihre Mitteilung, in regelmäßigen Abständen die Kernstadt, die Stadt-und Ortsteile besuchen und die Themen der Menschen vor Ort aufnehmen. cdu

Zum Thema