Assamstadt

Prunksitzung Vorbereitungen der FG „Schlackohren“ laufen auf Hochtouren

Daniela I. und Falk I. regieren die Narren

Archivartikel

Assamstadt.Auf ein besonderes Prinzenpaar können die Schlackohren in dieser Saison gespannt sein: mit dem Ehepaar Rumann, Prinz Falk I. und seiner Frau Prinzessin Daniela I., hat sich ein faschingsbegeistertes Pärchen gefunden, das ursprünglich aus Bayern und Sachsen stammt und die Liebe zu Schlackohrhausen vor längerer Zeit gefunden hat. Dank der guten Nachbarschaft war der „Einstieg“ 2014 als Wagenbauer sehr einfach. Mittlerweile sind sie richtig begeistert und mit Herzblut dabei, wenn die fünfte Jahreszeit beginnt.

Sie gehören der Wagenbauergruppe „Hauptsach G´Schraubt“ an, die mit ihren farbenprächtigen Motivwägen am Rosenmontag begeistern. „Nur zuschauen wäre uns zu wenig, wir wollen einfach immer mitmachen“, schwärmt der Prinz. Für die heißen Tage in dieser Saison, auf die sich beide sehr freuen und auch offen sind für alles Neue, wurde extra ein „Hundesitter“ organisiert, so dass ihr Hündin Ria gut versorgt ist, „denn sie ist bestimmt die Einzige, die sich freut, wenn Fasnacht vorbei ist“, lacht die Prinzessin. Als Gardemädchen hat Daniela in ihrer Jugend im unterfränkischen Heimatdorf „die Beine flott geschwungen“. Ihr Bühnendebüt in Assamstadt bestand sie letztes Jahr mit Bravour beim Frauenfasching.

Gespannt kann man nun sein, wenn sich die beiden dem närrischen Volk in ihrer Proklamation in den drei Prunksitzungen am Samstag, 15. Februar, sowie am Samstag und Sonntag, 22. und 23. Februar, mitteilen werden.

Es gibt noch Karten für die erste und die dritte Sitzung. Diese sind bei der Volksbank in Assamstadt erhältlich und können unter Telefon 06294/42260 oder per Fax unter 422639 erworben werden, ebenso gibt es Karten unter www.schlackohren.de. Der Zutritt für Jugendliche ist nur zur ersten Punksitzung ab 14 Jahren oder ab der 8. Klasse erlaubt. Der Eintritt unter 14 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ist möglich. Bei der zweiten und dritten Sitzung ist der Zutritt für Jugendliche unter 16 Jahren verboten. Darüber hinaus sind für alle Veranstaltungen weitere Karten jeweils an den Abendkassen erhältlich.

Die Vorbereitungen der Schlackohren laufen auf Hochtouren. Die Umzugsversammlung findet am Montag, 17. Februar, um 20 Uhr im Gasthaus „Zum Straußen“ statt.

Hier werden die Weichen für den großen Rosenmontagsumzug gestellt. anru