Aschaffenburg

Polizeibericht Kripo hat Ermittlungen aufgenommen

Über Terrassentüren in zwei Häuser eingebrochen

Archivartikel

Miltenberg.Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser in Obernburg und Elsenfeld wurden der Polizei am Feiertag Allerheiligen gemeldet. In beiden Fällen gingen die Täter die Terrassentüre des Hauses an.

Zwischen 15 und 20.30 Uhr drangen die Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus im Elsenfelder Ortsteil Rück gewaltsam über die Terrassentüre ein.

Im Wohnraum durchsuchten sie Schränke und Schubladen vermutlich nach Bargeld und Schmuck. Letztlich entkamen sie mit mehreren hundert Euro Beute. Der angerichtete Sachschaden liegt bei rund 500 Euro.

Gestört wurden die Einbrecher vermutlich bei ihrem Vorhaben, gegen 21 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Obernburger Burgunderstraße einzusteigen. Auch hier gingen die Täter die Terrassentüre an. Der anwesende Hund schlug jedoch an, woraufhin die Einbrecher flüchteten. Der Sachschaden liegt ebenfalls bei rund 500 Euro.

Die Kripo Aschaffenburg hat noch am Abend die weiteren Ermittlungen vor Ort übernommen. Wem während der Nachmittagsstunden im Bereich der Tatorte verdächtige/auswärtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, soll sich bei der Kripo Aschaffenburg unter Telefon 06021/8571732 melden.

Gerade im Bereich von Terrassentüren kann man als Hausbesitzer einbruchshemmend nachrüsten. Hierzu berät die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Kripo Aschaffenburg nach telefonischer Terminvereinbarung.