Aschaffenburg

Staatsanwaltschaft Vorgehen der Feuerwehr gegen "Gaffer"

Kein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Archivartikel

Aschaffenburg.Nach dem schweren Verkehrsunfall mit drei getöteten Unfallopfern am Donnerstag (wir berichteten) auf der A 3 bei Rohrbrunn im Landkreis Aschaffenburg wurden von mehreren Medien Bilder und Filmaufnahmen verbreitet, in denen bei der Bergung der Unfallopfer eingesetzte Feuerwehrleute vorbeifahrende "Gaffer", die von ihren Fahrzeugen aus Videos und Bilder von der Unfallstelle machten, mit dem

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2393 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00