Aschaffenburg

Nach Strohballenbrand

Haftbefehl gegen Feuerwehrmann

Archivartikel

MILTENBERG.Nach dem Brand von rund 1000 Stroh- und Heuballen auf einem landwirtschaftlichen Anwesen Ende September in Miltenberg hatte die Kripo die Brandermittlungen übernommen. Nun wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein dringend Tatverdächtiger dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts vorgeführt. Der Richter erließ gegen einen 20-jährigen Feuerwehrmann Haftbefehl wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Wie bereits berichtet, waren in der Nacht auf den 29. September 1000 Heu- und Strohballen einem Feuer zum Opfer gefallen. Der Sachschaden beläuft sich nach aktuellem Stand auf etwa 40 000 Euro. Bei dem Brand waren auch 25 Jungrinder entlaufen.