Aschaffenburg

Trickbetrug Schockanruf verfehlt Wirkung nicht

Frau verliert ihr Erspartes

Archivartikel

Esselbach.Mit einem Schockanruf haben Unbekannte eine Seniorin am Freitag in Esselbach (Landkreis Main-Spessart) um ihr Gespartes gebracht, so die Polizei am Dienstag. Die Anrufer gaukelten ihr vor, dass eine Nachbarin in Not sei, woraufhin die gutmütige Frau einen fünfstelligen Bargeldbetrag aushändigte. Gegen 13 Uhr hatte das Telefon der Seniorin das erste Mal geklingelt. Einer der Betrüger gab sich zunächst als Rechtsanwalt aus, der der älteren Frau weismachte, dass ihre Nachbarin gerade einen Unfall verursacht hätte und nun den Schaden bezahlen müsse. Um die Sache glaubhafter wirken zu lassen, gab sich eine Unbekannte als die Nachbarin aus. Im Gespräch einigte man sich auf eine fünfstellige Summe, die wiederum an eine weitere unbekannte Person übergeben werden sollte. Bei einem erneuten Anruf, bei dem die Betrüger sicherstellten, dass keine Polizei verständigt wurde, legte man sich auf eine Übergabeörtlichkeit fest. Wenig später traf die Frau auf den Geldabholer und übergab die Bargeldsumme. Die Fahndung nach dem Mann verlief bis jetzt ergebnislos.