Aschaffenburg

Betrug Buchhalter einer Firma folgten einer Zahlungsaufforderung per E-Mail und überwiesen über 30 000 Euro ins Ausland

„CEO Fraud“-Masche wäre fast geglückt

Archivartikel

Karlstein.Buchhalter einer Firma in Karlstein (Landkreis Aschaffenburg) haben am Montag per E-Mail eine Zahlungsaufforderung erhalten, worin sich ein Unbekannter als Inhaber der Firma ausgab und forderte, über 30 000 Euro an eine ausländische Bankverbindung zu überwiesen.

Dies teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Überweisung wurde veranlasst, der Betrag zwischenzeitlich aber wieder

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1549 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00