Aschaffenburg

Ursache ungeklärt Schwerer Unfall auf der Staatsstraße 2308

31-Jährige erliegt ihren Verletzungen

Archivartikel

Eschau.Aus noch ungeklärter Ursache ist es am Donnerstagvormittag zwischen Rück und Eschau zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Für eine 31-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Obernburger Polizei.

In Gegenverkehr geraten

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr eine 31-Jährige gegen 10.45 Uhr mit ihrem Suzuki die Staatsstraße 2308 von Rück nach Eschau. Aus noch ungeklärter Ursache geriet sie mit ihrem Pkw in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Mazda zusammen.

Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Ein sofort verständigter Notarzt stellte nur noch den Tod der Frau fest. Die beiden Fahrzeuginsassen des Mazdas erlitten schwere Verletzungen und wurde nach einer Erstbehandlung vor Ort durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Sachverständigen eingesetzt

Die Unfallaufnahme vor Ort erfolgte durch die Polizeiinspektion Obernburg am Main. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft werden die Beamten zur Klärung der genauen Unfallursache vor Ort durch einen Sachverständigen unterstützt.

Straße komplett gesperrt

Die Staatsstraße 2308 war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Polizei wurde hierbei durch die örtlichen Feuerwehren aus Wörth, Rück-Schippach, Eschau und Elsenfeld unterstützt. pol