Ahorn

Ski-Club Schillingstadt Der Verein in dem Ahorner Gemeindeteil feiert seinen 40. Geburtstag / Alois Gescheidle zu Gast

Zu Beginn herrschte noch Skepsis

Archivartikel

Schillingstadt.Als 1979 Richard Czasch, Ludwig Dörzbacher, Wolfgang Englert, Hermann Gerstner, Otmar Göller, Dietmar Kaufmann, Richard Kuhn, Gerd Rückert, Artur Stauch, Gustav Weber und Alfred Wetterich den Ski-Club Schillingstadt (SCS) gründeten, waren doch viele skeptisch. Die Frage stand im Raum: Lohnt sich das hier in Schillingstadt? Gegen jeden Zweifel finanzierten sie einen transportablen Schlepplift mit besonderen Griffen. Dieser wurde im Herbst auf der Straße zum Eulenberg vorgestellt. Ein geeignetes Gelände war schon vorhanden, doch es lag noch kein Schnee, deshalb fand die Demonstration auf Rollschuhen statt. Als der erste Schnee in der Saison 1979/80 fiel und der Liftbetrieb startete, kamen zahlreiche Skiläufer auf das Skigelände und hatten ihren Spaß.

Aus der weiten Umgebung

Bald zählte der SCS über 300 Mitglieder, viele auch aus der weiteren Umgebung. Zeitweise war einige Zeit später ein zweiter Lift in Betrieb, den technisch begabte Mitglieder nachgebaut hatten. Ein Skibob sowie ein Loipenspurgerät wurden finanziert. Skigymnastik sowie Skikurse wurden rege in Anspruch genommen. Eine der ersten Skibasare im Umkreis richtete ebenfalls der SCS aus.

Ein Aushängeschild des Vereins

Der damalige Sportwart Hermann Gerstner gründete mit einigen begabten Mädchen und Jungen eine Rennmannschaft. Sie wurde zum Aushängeschild des Skiclubs. Nach dem Beitritt zum Skiverband Schwarzwald-Nord durften seine Schützlinge auch bei Verbandsrennen starten und erzielten, trotz eingeschränkter Trainingsmöglichkeiten, gute Ergebnisse.

Zeitweise war Gerstner auch Sportwart des Skikreises Neckar-Odenwald. Aus diesem Grund war der SCS einmal gemeinsam mit dem SC Eberbach Ausrichter der Ski-Kreismeisterschaften.

Nach zehn Jahren zog der Ski-Club eine positive Bilanz. Entsprechend wurde der zehnte Geburtstag gefeiert. Höhepunkt war der Abend mit der Countryband „Truck Stop.” Im kleineren Rahmen wurde auch der 20. Geburtstag gefeiert.

Einiges hat sich in den Jahren danach geändert. Die Rennmannschaft ist Geschichte. Sportwart Hermann Gerstner gab seinen Posten auf, nachdem kaum noch Interesse bestand, an Rennen teilzunehmen – geschuldet auch den schneearmen Wintern.

Liegt aber genügend Schnee, kommen immer noch zahlreiche Wintersportbegeisterte zum Skigelände. Seit mehreren Jahren ist der Ski-Club im Besitz eines Schleppliftes mit Bügeln, eine wesentliche Erleichterung beim Liften.

Nun steht die Feier zum 40. Geburtstag an. Sie findet am Mittwoch, 2. Oktober, in der Turnhalle Schilingstadt statt. Neben einem Rückblick auf die Vereinsgeschichte gilt das Augenmerk dem schwäbischen Kabarettisten Alois Gscheidle, bekannt als Verwandlungskünstler, der die Lachmuskeln mit Situationskomik sowie Spielwitz strapaziert und kein Auge trocken lässt.

Tickets können im Vorverkauf im Lebensmittelgeschäft Quenzer erworben werden. Karten gibt es auch an der Abendkasse. Einlass ist ab 19 Uhr. gege