Ahorn

Lernhaus Ahorn Spannende Lesung mit Autorin Uta Reichardt

Lebendig und unterhaltsam erzählt

Ahorn.Im Rahmen der Frederickwochen lud das Lernhaus Ahorn die Schriftstellerin Uta Reichardt aus Remseck bei Ludwigsburg zu zwei Autorenlesungen für die Lerngruppen 3 und 4 bzw. für Lerngruppen 5 und 6 ein.

Für die Jüngeren hatte die Autorin ihr Kinderbuch „Verflixt und zugeMäht“ mitgebracht. Die Hauptperson des Buches, Henny, verbringt mit seinen Eltern einen Wanderurlaub in Tirol. Seine beiden Stoffschafe „Nanamäh“ und „Ammeliese“ sind natürlich auch dabei. Beide haben ein Geheimnis: Sie erwachen immer wieder zum Leben und bringen Henny dadurch in peinliche Situationen. Als im Bergdorf dann auch noch Schafe verschwinden, geraten die drei in ein turbulentes Abenteuer.

Für die älteren Schüler hatte Uta Reichardt das Buch „Im Wolfsland“ im Gepäck. Lou verbringt mit ihrer Klasse eine Woche im Schullandheim. Allerdings kommt Lou mit ihrer Klassenlehrerin gar nicht zurecht, reißt aus und flüchtet in den Wald. Dort trifft sie auf den rätselhaften Lupo, der bei Wölfen lebt und mit dem sie ein aufregendes Abenteuer erlebt.

Die Autorin verstand es gekonnt, lebendig und unterhaltsam vorzulesen. Im Raum war es mucksmäuschenstill. Die Schüler hörten gebannt zu und durften immer wieder raten, wie die Geschichten wohl weitergehen. Alles verriet Reichardt natürlich nicht. Das sollten die Schüler nun selbst beim Lesen der Bücher herausfinden, meinte sie. Im Anschluss beantwortete sie jede Menge Fragen: Wie ein Roman entsteht, was sie gerne in ihrer Freizeit macht, wo sie die Ideen für ihre Bücher bekommt. Für die Schüler hatte sie Lesezeichen mitgebracht.

Möglich gemacht hat diese Lesung der Förderverein Lernhaus Ahorn und Lehrerin Angelika Spies-Volkert, die die Leseförderung und Lesemotivation mit vielen Projekten maßgeblich voranbringt. lha