Ahorn

Kitas Verwaltungsgeschäftsführung übertragen

Für eine Entlastung vor Ort

Ahorn.Bei einer Enthaltung beschloss der Gemeinderat Ahorn die Übertragung der Verwaltungsgeschäftsführung der Kindertagesstätten Buch und Schillingstadt an den Evangelischen Verwaltungszweckverband Odenwald-Tauber.

„Die Anforderungen an den Träger eines Kindergartens sind erheblich und haben in den letzten Jahren immens zugenommen“, hieß es seitens der Verwaltung.

Durch die Übertragung sollen „eine Professionalisierung von Aufgaben sowie eine Entlastung vor Ort sichergestellt werden“.

Die Kindergartengeschäftsführung übernimmt Trägeraufgaben für die Kirchengemeinden, organisiert die Verantwortung für den laufenden Betrieb eines Kindergartens, ist in regelmäßigem Austausch mit der Kindergartenleitung, ist Ansprechpartner der Kommune, Bindeglied zwischen Kirchengemeinde, Kommune, Verwaltung und Kindergarten.

Zur Finanzierung der Kita-Geschäftsführung sei eine Erhöhung der anerkannten Verwaltungsgebühren in den Betriebsträgerverträgen notwendig, so die Verwaltung.

Bislang werden die Verwaltungskosten als prozentuale Pauschale mit drei Prozent der Personal- und Sachausgaben anerkannt. Mit der Übertragung der Geschäftsführung sei eine Erhöhung auf fünf Prozent der Personal- und Sachausgaben erforderlich.

Dadurch ergeben sich nach derzeitigem Stand an Mehrkosten pro Jahr etwa 2500 Euro für Buch und rund 3000 Euro für Schillingstadt. sk