Ahorn

Nach dem Feuer in Berolzheim Polizei spricht von „falschem Verhalten“

Brandursache geklärt

Archivartikel

Berolzheim.Das Feuer, bei dem ein 76-jähriger Mann am 10. Januar in Berolzheim ums Leben kam, entstand laut Polizei wohl „durch falsches Verhalten“.

Wie der Pressesprecher des Heilbronner Polizeipräsidiums, Gerald Olma, am Freitag gegenüber den Fränkischen Nachrichten sagte, sind sowohl ein technischer Defekt als auch ein Fremdverschulden ausgeschlossen.

Das Feuer war im Schlafzimmer des 76-Jährigen ausgebrochen. Die Rettungskräfte bargen den Mann zwar aus dem Gebäudeinneren, doch die Reanimation half ihm nicht mehr – er starb noch vor Ort. Zwei Kinder, die im Oberschoss bereits geschlafen hatten, konnten von ihrer Mutter rechtzeitig aus dem Haus gebracht werden. Bei dem Brand entstand ein Schaden in Höhe von rund 90 000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Berolzheim, Eubigheim, Buch, Boxberg, Unterschüpf und Windischbuch. sk