Adelsheim

Sturm im Wasserglas

Es gibt Themen, die werden nur deshalb heftig diskutiert, weil jemand behauptet, sie werden heftig diskutiert. Die Eilentscheidung des Adelsheimer Bürgermeisters Wolfram Bernhardt ist so ein Thema. Dabei ist unklar, wer den Widerspruch unterzeichnet hat. Klar ist vielmehr, dass der Gemeinderat in seiner Sitzung am 18. Mai eine Grundsatzentscheidung zum Abriss der alten Eckenberghalle getroffen hat. In der Gemeindeordnung ist geregelt, dass der Bürgermeister auch ohne den Rat eine Entscheidung treffen kann. Das Anliegen müsste aber so dringlich sein, dass es nicht möglich ist, auf die Ratssitzung zu warten. Wie im Fall von Adelsheim. Die Eilentscheidung aufheben? Möglich. Soweit nicht bereits Rechte Dritter entstanden sind. Wie im Fall von Adelsheim, wo ein Auftrag vergeben wurde. Wenn bei einer Eilentscheidung etwas unklar sein sollte, kann die Kommunalaufsicht eingeschaltet werden. Wie im Fall von Adelsheim. Deshalb kann auch der Sturm im Wasserglas in der Sitzung nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Eilentscheidung in trockenen Tüchern ist. Vielleicht sollte man den Inhalt des Glases besser zur Abkühlung verwenden.