Adelsheim

Dlf sendet live aus der JVA

„Strafvollzug in schwierigen Zeiten“

Archivartikel

Adelsheim.Der Deutschlandfunk sendet am Mittwoch, 9. September, ab 10.08 Uhr live aus der Justizvollzugsanstalt Adelsheim eine Diskussion zum Thema „Strafvollzug in schwierigen Zeiten“. Wie können hohe Rückfallquoten verhindert werden? Darüber sprechen Anstaltsleiterin Katja Fritsche, Thomas Galli, Rechtsanwalt, Autor („Weggesperrt. Warum Gefängnisse niemandem nützen“), und ehemaliger Leiter verschiedener Strafvollzugsanstalten, sowie Mitarbeiter und Strafgefangene der Justizvollzugsanstalt Adelsheim. Am Mikrofon ist Jürgen Wiebicke.

Der Hintergrund: Fast die Hälfte aller erwachsenen Straftäter werden rückfällig. Auch im Jugendstrafvollzug bleibt nur jeder dritte Häftling nach der Entlassung aus dem Gefängnis straffrei. Die meisten von ihnen kehren bereits nach einem Jahr hinter Gitter zurück. So lauteten die Zahlen, die der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach Anfang des Jahres veröffentlichte. Um das zu ändern, wäre ein wirkungsvollerer Strafvollzug nötig, der den Straftätern Alternativen zu ihrer bisherigen Lebensführung aufzeigt und sie nach der Entlassung im Alltag begleitet, meinen Experten.

Hörer können sich beteiligen (per Telefon 00800 4464 4464 oder per Mail an laenderzeit@deutschlandfunk.de).