Adelsheim

„Einfach Social“ Die Gruppe um den Sennfelder Bernd Klumpp hilft Bedürftigen

Schulsachen werden an Kinder verteilt

Sennfeld.Die Organisation „Einfach Social“ mit dem Sennfeder Bernd Klumpp an der Spitze hat bereits in der Vergangenheit einige soziale Projekte gestartet. So werden regelmäßig Ausflüge mit Kleinverdienern und Senioren gemacht oder auch Tierfutter an Tierhalter verteilt, die sich das finanziell nicht mehr leisten können.

Zum wiederholten Mal

Aktuell packt Klumpp mit seinem Team Pakete mit Schulsachen und Winterkleidung für Bedürftige, allerdings nicht zum ersten Mal. Auch in den vergangenen Jahren wurden immer wieder zum Schulstart wichtige Utensilien bereitgestellt.

Dabei arbeitet er mit dem Kaufland in Buchen zusammen, die knapp 70 Prozent der Schulsachen bereitstellen. Dazu zählen neben Füllern und Tintenpatronen auch Bunt- und Bleistifte mit Radiergummis, Blöcke sowie Malkästen und Pinsel für die jüngeren Kinder. Auch Textmarker, Mäppchen und Klebestifte finden sich im Päckchen.

Die restlichen 30 Prozent der Sachen werden von den Mitgliedern der Gruppe „Einfach Social“ gespendet.

Neu, aber nicht mehr modern

Die Winterkleidung bezieht Klumpp vom Sportartikelhersteller „InterSport“, der die einzelnen Teile aussortiert hat. Dazu gehören neben Winterjacken auch T-Shirts und Pullis. Dabei haben diese keinen Makel, geringe Mängel oder Fehler, sondern wurden einfach von den Kleiderstangen genommen, weil die Mode nicht mehr im Trend ist und zur aktuellen Wintersaison neuere Kleidungsstücke in die Geschäfte einziehen.

Insgesamt stellt „Einfach Social“ rund 50 Pakete im Wert von knapp 1500 Euro mit Schulsachen und Kleidung zur Verfügung, wobei die Sachen getrennt voneinander verteilt werden.

Kleidergröße nicht vergessen

Die Bedürftigen können sich über die Website www.einfach-social.de beim Sennfelder und seinem Team melden und angeben, was sie von den Sachen benötigen und warum. Bei Kleidungswünschen sollte noch die passende Größe angegeben werden. Anschließend werden die Sachen von der Organisation zu den Betroffenen nach Hause gebracht und abgegeben.