Adelsheim

Flurneuordnung Adelsheim Wege- und Gewässernetz wird ausgebaut

Rund 470 000 Euro bewilligt

Adelsheim.„Im Rahmen der Unternehmensflurneuordnung Adelsheim wird seit dem Frühjahr 2017 das Wege- und Gewässernetz ausgebaut. Von der erfolgreichen Umsetzung konnte ich mich bei mehreren Terminen vor Ort überzeugen. Ich verfolge die Fortschritte dieses wichtigen Projektes und freue mich, der Teilnehmergemeinschaft einen weiteren Bewilligungsbescheid überreichen zu können“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Dienstag im Nachgang zur virtuellen Übergabe eines Bewilligungsbescheides über 471 379 Euro für das Flurneuordnungsverfahren Adelsheim im Neckar-Odenwald-Kreis.

„Die Neugestaltung des Wege- und Gewässernetzes bildet das Grundgerüst für die Einteilung der neuen Flurstücke. Der Ausbau der dort geplanten Anlagen ist im Flurneuordnungsverfahren eine wichtige und vor allem sichtbare Phase, die ein gutes Zusammenwirken aller Beteiligten bedingt“, erklärte der Minister.

Vier Kilometer kommen hinzu

Seit Beginn der Bauarbeiten wurden bereits insgesamt rund 16 Kilometer befestigte Wege ausgebaut und modernisiert. Mit den jetzt bewilligten Mitteln kommen weitere vier Kilometer dazu. Neben dem Wegebau wird die Biotopvernetzung durch geeignete Maßnahmen der Landschaftspflege und -entwicklung unterstützt. Durch die Umsetzung von Freizeit- und Erholungsmaßnahmen, zum Beispiel durch Wanderparkplätze, Ruhebänke oder die Fortsetzung eines bestehenden Radweges, wird auch die Funktion des Ländlichen Raumes als Naherholungsgebiet für alle Bürger gestärkt.

„Insgesamt soll die Flurneuordnung Adelsheim Fördergelder in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro erhalten und die Stadt Adelsheim beteiligt sich mit über 400 000 Euro. Das ist ein sehr gutes Zeichen seitens des Landes und der Kommune zugunsten der Strukturverbesserung“, so Minister Hauk.