Adelsheim

Gemeinderat in Kürze

Problematische Kanalisation

Archivartikel

Osterburken.Auf Schlierstadt, genauer gesagt auf dessen Kanalisation, kommt einiges zu, wie am Montagabend in der Sitzung des Gemeinderates Osterburken deutlich wurde. Marco Rieß vom Ingenieurbüro Sack & Partner stellte dem Gremium die Ergebnisse der Untersuchungen vor. Das Fazit: Neben zwei kleineren Problemstellen – der Seckacher Straße und der Straße „Im Lothringer“ – sorgt vor allem die Hauptstraße für Kopfzerbrechen. Wie Rieß darstellte, sei dort größtenteils kein Gefälle vorhanden. Er brachte in unmittelbarer Nähe des leerstehenden „Badischen Hofes“ einen Regenüberlauf ins Spiel, womit für etwas Entlastung gesorgt werden könnte. Dabei handelt es sich um ein Betonbecken mit einer Länge von fünf und einer Breite von drei Metern. „Vielleicht sollte man auch über Kanäle auf privaten Flächen nachdenken“, so Rieß, „denn viele Möglichkeiten gibt es nicht.“ Der vorgestellte Kanalisationsplan setzt sich aus vielen Daten zusammen wie Schadenspotenzial, Statistiken vom Deutschen Wetterdienst und dem Wasserverbrauch der Bevölkerung. ms