Adelsheim

Jahreshauptversammlung Kleintierzuchtverein C596 zog Bilanz / Mitglieder für langjährige Treue geehrt

Lokal und regional Erfolge gefeiert

Archivartikel

Sennfeld.Zur Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins C596 begrüßte Vorsitzender Helmut Weniger zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste, darunter eine Abordnung des Nachbarvereins aus Roigheim mit dessen Vorsitzendem Helmut Englert.

Weniger ging in seinem Bericht auf ein erfolgreiches Jahr ein, das wiederum von vielen Aktivitäten geprägt war. Besonders freute er sich, Werner Müller und Hans Biller für 60-jährige Mitgliedschaft auszeichnen zu können. Werner Müller ist das einzige noch lebende Gründungsmitglied, das den Verein im Jahr 1959 wieder mit Leben erfüllte. Als begeisterter Züchter bekleidete er nicht nur viele Ehrenämter, sondern war auch beim Bau des Vereinsheimes aktiv. Hans Biller kam ebenfalls 1959 als Züchter in den Verein und erwarb sich große Verdienste.

Weiter erwähnte Weniger das Wirken von Siegfried Gräf und dessen Frau. Sie standen jahrzehntelang in der Küche und sorgten für das leibliche Wohl der Gäste. Außerdem verwaltete Gräf die Finanzen beim Bau des Vereinsheimes, das vor 22 Jahren fertiggestellt wurde. Verabschiedet wurde Marika Volk, die sich mit sehr viel Engagement in das Vereinsleben einbrachte, jedoch ihr Ehrenamt nicht mehr ausüben kann.

Schriftführerin Simone Kraft ließ das Vereinsjahr Revue passieren, bevor Marika Volk letztmalig Rechenschaft über die Vereinskasse ablegte. Arno Altmann berichtete im Anschluss über Erfolge bei der Landesschau in Offenburg, wo man den dritten Platz belegte, außerdem wurden die Schefflenztal-Schau sowie Schauen in Roigheim und Massenbach besucht. Bei der Kreisschau in Schefflenz holte der Verein den Vizekreismeistertitel, und die Lokalschau war mit 118 ausgestellten Tieren und guten Ergebnissen ebenfalls erfolgreich. Um sich zu informieren und mit anderen Züchtern auszutauschen, wurden in Leipzig die Bundesrammlerschau und in Ulm die Landesschau Württemberg/Bayern besucht.

Nach der Entlastung des Vorstands brachten die Wahlen folgendes Ergebnis: Vorsitzender Helmut Weniger, stellvertretender Vorsitzender Arno Altmann, Schriftführerin Simone Kraft, Kassier Alexander Sterzer, Zuchtwart Kaninchen und Geflügel Helmut Englert, Beisitzer Alexander Reitz und Dimitri Bleich sowie Kassenprüfer Eva Reichert und Jürgen Walter. Grußworte sprachen im Anschluss Meta Götz, Michael Sauter und Michael Leix.

Vereinsmeister geehrt

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung ehrten Helmut Weniger und Arno Altmann die Vereinsmeister. Bei der letzten Lokalschau stellten die Teilnehmer 48 Kaninchen, vier Enten, 28 Hühner und 38 Tauben den kritischen Augen der Preisrichter vor. Jugendvereinsmeister wurde bei den Kaninchen Dirk Schumacher und beim Geflügel Lexa Brehm. Vereinsmeister bei den Kaninchen wurde Helmut Weniger punktgleich mit Arno Altmann, gefolgt von Rolf Englert und Helmut Englert. Die beste Häsin stellte Helmut Weniger, den besten Rammler Rolf Englert.

Beim Wassergeflügel/Enten wurde Rolf Englert Vereinsmeister, der auch das beste Tier stellte. Vereinsmeister bei den Hühnern wurde Rolf Englert gefolgt von Dieter Bender, der sowohl den zweiten, als auch den dritten Platz belegte. Die beste Henne stellte Dieter Bender, den besten Hahn Helmut Englert. Bei den Tauben wurde Alexander Sterzer Vereinsmeister, vor Alexander Reitz und Josef Moser. jüh