Adelsheim

Schützengesellschaft Adelsheim Bei der Weihnachtsfeier die Vereinsmeister des Jahres 2019 geehrt

Lob für gute Jugendarbeit und das hohe Engagement

Archivartikel

Adelsheim.Einen würdigen Rahmen zur Ehrung der Vereinsmeister der Schützengesellschaft 1823 Adelsheim bot kürzlich die Weihnachtsfeier im Schützenhaus.

Oberschützenmeister Armin Schweizer, Schützenmeister Wolfgang Groß und Sportleiter Klaus Lauer blickten auf ein erfolgreiches Sportjahr zurück und dankten den Mitgliedern für die Bereicherung des Veranstaltungskalenders durch zahlreiche sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen sowie die Teilnahme am Volksfest sowohl beim Umzug als auch bei der Durchführung des beliebten Volksfestschießens für die Bevölkerung, Firmen und Behörden.

Nicht zuletzt lobten sie die gute Nachwuchsarbeit im Verein. Ihr Dank galt den Nachbarvereinen Osterburken und Seckach, die ihre Schießstände für die Groß- und Kleinkaliber-Disziplinen zur Verfügung stellten.

Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 30 Starter in 21 Disziplinen und 109 Starts an dem Wettbewerb, wobei die Luftgewehr-Wettkämpfe in Adelsheim ausgetragen wurden. Die Platzierten der einzelnen Disziplinen mit den Ergebnissen:

Luftgewehr Regel 1.1: Altersklasse: 1. Wolfgang Groß 330 Ringe; Seniorenklasse 1, 30 Schuss aufgelegt: 1. Werner Röcker 256 Ringe, 2. Reinhold Killian (242), 3. Gerhard Gaukel (217); Seniorenklasse 2: 1. Peter Sitte 276 Ringe, 2. Wilfried Lenuweit (269); 3. Roland Rottler (265); Seniorenkl. Damen 1: 1. Roselies Bäumler 272 Ringe, 2. Aneliese Bopp (238), 3. Cornelia Fischer (231); Seniorenkl. Damen 2: 1. Inge Biller 235 Ringe; Seniorenkl. Damen 2/sitzend: 1. Rosmarie Danz 253 Ringe; Damenklasse: 1. Marisa Gregori 392 Ringe.

Luftpistole Regel 2.2: Schützenklasse: 1. Andreas Berg 345 Ringe; Altersklasse: 1: Jürgen Berg 340 Ringe; Seniorenklasse I: 1. Dietmar Madinsky 329 Ringe; Seniorenklasse I aufgelegt: 1. Werner Röcker 233 Ringe; Seniorenklasse II: 1. Klaus Lauer 304 Ringe; Seniorenklasse Damen: 1. Natascha Röcker 214 Ringe.

KK-Standardgewehr Regel 1.4: Altersklasse: 1. Armin Schweizer 228 (Ringe); Damenklasse: 1. Marisa Gregori 583 Ringe.

KK-Sportpistole Regel 2.4: Seniorenklasse 1: 1. Uwe Götz 270 Ringe, 2. Dietmar Madinsky (255), 3. Stefan Köhler (233); Altersklasse: 1. Jürgen Berg 263 Ringe; Seniorenklasse 2: 1. Klaus Lauer 211 Ringe; Schützenklasse: 1. Andreas Berg 258 Ringe; Sportpistole Auflage: 1. Uwe Götz 276 Ringe.

GK Sportpistole 9 mm / ohne Klassenunterteilung: 1. Uwe Götz 196 Ringe, 2. Jürgen Berg (191), 3. Dietmar Madinsky (185); Seniorenklasse: 1. Doris Götz 89 Ringe.

GK-Revolver 357 Mag (ohne Klassenunterteilung: 1. Jürgen Berg 206 Ringe, 2. Uwe Götz (188), 3. Stefan Köhler (162).

GK-45 ACP: 1. Jürgen Berg 355 Ringe, 2. Uwe Götz (344), 3. Stefan Köhler (240).

Karabiner Präzision 100 Meter Regel 4.0 / ohne Klassenunterteilung: 1. Jürgen Berg 87 Ringe; 2. Wolfgang Groß (83), 3. Stefan Köhler (82).

Karabiner stehend 100 Meter Regel 4.0/ohne Klassenunterteilung: 1. Jürgen Berg 77 Ringe, 2. Wolfgang Groß (65), 3. Stefan Köhler (62).

Ordonnanzgewehr / ohne Klassenunterteilung: 1. Jürgen Berg 164 Ringe, 2. Wolfgang Groß (148), 3. Stefan Köhler (144).

Ordonnanz 10 Schuss aufgelegt/ohne Klassenunterteilung: 1. Uwe Götz 100 Ringe, 2. Jürgen Berg (91), 3. Armin Schweizer (88).

K98 Zeit 100 Meter/ohne Klassenunterteilung: 1. Wolfgang Groß 89 Ringe, 2. Armin Schweizer (85), 3. Jürgen Berg (82).

KK 50 Meter mit ZF und ohne Klasseneinteilung: 1. Dietmar Madinsky 243.