Adelsheim

Eckenberg-Gymnasium Adelsheim Erfolgreiche Probentage

Gute Vorbereitung auf bevorstehende Auftritte

Adelsheim.„Ohne Musik wär‘ alles nichts“ – nach diesem Wort von Wolfgang Amadeus Mozart machten sich 123 Musiker – Schüler wie Lehrer des Eckenberg-Gymnasiums – auf den Weg von Adelsheim zur Bayerischen Musikakademie nach Hammelburg.

Damit der Funke der musikbegeisterten Schüler auch bei den kommenden Konzerten auf ihr Publikum überspringt, haben die Bigband, die Blow Pipes, der Chor, das Gitarren-Ensemble und das Streichorchester des EBG vom 30. September bis 2. Oktober bei intensiven Probenarbeiten neue Stücke einstudiert. Insbesondere wurde für das bevorstehende Weihnachtskonzert am dritten Advent um 17 Uhr in der katholischen Kirche in Adelsheim geprobt.

Musical am 16. und 17. Oktober

Dieses Mal waren auch die Musical-AG und die Musikprofilklasse 10 dabei. Sie sind in der letzten heißen Probenphase für die Aufführungen des Kindermusicals „Leben im All“. Dabei singen, spielen und tanzen Schülerinnen und Schüler der Unterstufe und werden dabei von der Profilklasse an ihren Instrumenten begleitet.

Die Vorstellungen sind am 16. und 17. Oktober, jeweils um 18.30 Uhr in der kleinen Aula des EBG. Alle Musikfreunde sind willkommen.

Nach der Ankunft am Montag in Hammelburg begann gleich die erste Übungseinheit in den verschiedenen Ensembles.

Nach einer zweiten Probenphase nach dem Mittagessen konnten die Zimmer bezogen werden. Auch nach dem Abendessen wurde noch eifrig geprobt. Manche Schüler hatten auch nach den Proben in den Ensembles nicht genug und spielten danach weiter auf ihren Instrumenten.

Weihnachtskonzert

Auch in diesem Jahr wagen es wieder verschiedene Ensembles, beim Weihnachtskonzert ein gemeinsames Stück zu präsentieren. So wurde zunächst im Orchester, im Chor und mit einem Teil der Bläser getrennt geprobt und schließlich im Plenum alles zusammengeführt. Dabei konnte man sich vom guten Erfolg der Probenarbeit in den Einzelgruppen überzeugen.

Spannend für Schüler wie Lehrer war der Improvisationskurs für die Bigband.

Während der drei Probentage hatten die Schüler immer mal wieder auch etwas Zeit für private Projekte beziehungsweise Spiele in kleiner oder großer Runde.

Leider regnete es oft, so dass nur kleinere Gruppen bei einer Pause in ihren Ensembles das Glück hatten, zusammen mit dem Leiter auf den angrenzenden Schlossberg wandern zu können.

Nach drei rundum erfolgreichen und gewinnbringenden Probetagen und dem obligatorischen Gruppenfoto kamen am Mittwochnachmittag alle Teilnehmer wieder wohlbehalten auf dem Eckenberg an.