Adelsheim

„Wasserschloss“ Seckacher Künstler stellt Werke aus

Geburtstagswunsch zum Aufakt am 8. März

Großeicholzheim.Als absoluten Höhepunkt der ersten Öffnung des Museums „Am Wasserschloss Großeicholzheim“ ist es den Verantwortlichen des Vereins „Großeicholzheim und seine Geschichte“ um Günter Schmitt-Haber gelungen, den Seckacher Künstler Armin Warin für eine Ausstellung zu gewinnen.

Mit dieser Ausstellung erfüllt sich der aus Frankreich stammende Künstler einen eigenen Geburtstagswunsch. Dafür arbeitet Warin, der noch immer sprüht vor Kreativität, wie besessen an seinem neuesten Projekt. Derzeit richtet sich sein Ehrgeiz in die Perfektionierung von moderner Portraitmalerei mit Charakterstudien.

Die „Spielerei“ mit abstrakter Malerei, durch die er einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat, liebt er zwar noch immer, doch die neue künstlerische Herausforderung reizt ihn enorm.

Man darf gespannt sein auf die Ausstellungseröffnung am Sonntag, 8. März, zwischen 14 und 17 Uhr in der Tenne, wo die Fachkräfte des Vereins auch wieder zu Führungen durch das Museum sowie zu Kaffee und Kuchen einladen. L.M.