Adelsheim

„Gäässwärmerzunft Alleze 1927“ Verantwortung ist nicht tragbar

Fastnacht wurde abgesagt

Archivartikel

Adelsheim.Noch immer hält die Corona-Krise das ganze Land fest im Griff und trotz diverser Lockerungen sind sämtliche Lebensbereiche mehr oder weniger stark davon betroffen. Wahrscheinlich ist, dass dieser Zustand auch noch längere Zeit anhalten wird und keiner weiß, wie lange dieser „Ausnahmezustand“ andauern wird.

Deshalb hat der Vorstand der „Gäässwärmerzunft Alleze 1927“ in einer Vorstandssitzung die Absage der Fasnacht 2020/21 beschlossen. Die Verantwortung für mögliche Infektionen innerhalb des Vereins oder die Verbreitung des Corona-Virus ist für die Verantwortlichen nicht tragbar. Zum jetzigen Zeitpunkt kann sich der Verein nicht vorstellen, dass die Fasnacht 2020/21 so durchgeführt werden kann, wie sie alle lieben.

Die Zunft habe an einer Fasnacht ohne Singen, Tanzen, Schunkeln und mit ganz viel Abstand keinen Spaß, heißt es. Auch seien durch die beschränkten Platzangebote in den Adelsheimer Schulen und Hallen derzeit keine Trainingsmöglichkeiten für die Tanzgruppen, mit den entsprechenden Abständen, verfügbar.

Doch auch wenn Corona die gewohnte Fasnacht ausbremst, ist bereits für den 11. November eine Corona-freie, visuelle Überraschung geplant, weitere könnten folgen. Im Moment arbeitet ein Ausschuss an einer Neufassung der Satzung, die in einer außerordentlichen Versammlung beschlossen werden soll. Durch die Corona-Pandemie und die erforderlichen Schutzmaßnahmen für die Mitglieder kann momentan noch kein fester Termin für die Versammlungen genannt werden. Der Vorstand bleibt bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung im Amt.