Adelsheim

Pflanzaktion der Jungen Union im Bauland Jugendliche sind willkommen

Ein Zeichen setzen in Sachen Umweltschutz

Osterburken.Klimawandel, Umweltschutz und erneuerbare Energien sind in aller Munde. Die „Fridays for Future“-Bewegung zeigt, dass sich junge Menschen politisch einbringen möchten. Der Vorwurf, die Jugend sei unbekümmert und politikverdrossen, scheint hinfällig. Das zeigt nicht zuletzt die Kommunalwahl am 26. Mai, als einige junge Menschen den Sprung in ein Kommunalparlament schafften. Dieses Engagement und diese Willenskraft sollen künftig nachhaltige Impulse für die Region bringen.

Aus diesem Grund freut es die Mitglieder der Jungen Union im Bauland, eine Baumpflanzaktion gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Nina Warken MdB starten zu können. Damit möchte die Junge Union alle Jugendlichen einladen, gemeinsam ein Zeichen zum Wohl der Umwelt zu setzen.

Das politische Interesse soll durch die gemeinschaftlichen Aktionen gefördert und vernetzt werden. Schließlich lohnt sich ein „Blick über den Tellerrand hinaus“ und neue Kontakte sind in der kommunalpolitischen Arbeit zu jeder Zeit von Vorteil, so einige Mitglieder.

Künftig möchte man junge Impulse in die Bauland-Gemeinden geben. In Zusammenarbeit mit der Jungen Union Neckar-Odenwald möchte man dieses Potenzial ausbauen und der Jugend im Bauland eine Stimme geben.

Alle politisch interessierten Jugendliche aus den Baulandgemeinden sind zur Baumpflanzaktion willkommen. Treffpunkt ist am 10. Oktober um 16.30 Uhr auf dem Vorplatz der Baulandhalle in Osterburken.

Austausch mit Nina Warken

Nach der Pflanzaktion findet ab etwa 18 Uhr ein Austausch mit der Bundestagsabgeordneten Nina Warken im Römermuseum in Osterburken statt. Zur Pflanzaktion sollen Gummistiefel und Handschuhe mitgebracht werden.