Adelsheim

Bundesweiter Vorlesetag Alles anders am 20. November

E-Books von Gisela Sachs

Archivartikel

Adelsheim.Der bundesweite Vorlesetag am 20. November wird wie alle Veranstaltungen im November nicht wie gewohnt stattfinden können.

Die aus Adelsheim stammende Wahl-Heilbronnerin Gisela Sachs liest sonst gerne in der Martin-von-Adelsheim-Schule. Doch jetzt habe sie alle öffentlichen Termine für dieses Jahr abgesagt.

Die Kinder der ersten und zweiten Klasse der Martin-von-Adelsheim-Schule werden wie beim Welttag des Buches wieder ein E-Book von Gisela Sachs bekommen. „Ein Weihnachtsmärchen ist es dieses Mal“, so Sachs. Die Geschichte findet sich in ihrem am 14. August veröffentlichten Weihnachtsmärchenbuch „Im Weihnachtswunderland“.

Und auch für die Erwachsenen gebe es „was zum Lesen“: Die Stadtbibliothek Adelsheim sowie weitere Einrichtungen in der Region haben ein E-Book von ihr erhalten. Das Kinder- und Jugenddorf „Klinge“ Seckach liest Gisela Sachs’ Kinderbuch „Großer Bruder sein“. Die Bücher hat sie schon in Seckach abgegeben. Und auch für die erwachsenen Menschen in der Klinge gibt es Lesestoff.

Auch unter der Zeit steht Gisela Sachs mit der Martin-von-Adelsheim-Schule und auch mit dem Jugenddorf in nettem Kontakt, berichtet sie den FN. Erst neulich habe sei von Lehrerin F. Albrecht einen großen Umschlag mit Bildern von den Kindern per Post bekommen. „Das hat mich wahnsinnig gefreut. Ein Mädchen hat sogar mich gemalt. Und wie gut sie mich getroffen hat. Sogar meinen knallroten Lippenstift hat sie registriert“, freut sich die Autorin. Auch vom Jugenddorf habe sie Bilder bekommen. „Da schlägt mein Herz wie eine Buschtrommel vor Freude.“ sab