Adelsheim

Genossenschaft setzte langjährigen Wunsch um Der Lebensmittelmarkt in der Ortsmitte eröffnet runderneuert wieder

Dorfladen Rosenberg wird wahr

Archivartikel

Rosenberg.Endlich ist es soweit: Fröhliche Betriebsamkeit im Lockdown herrscht am 18. November bei der Eröffnung des neuen Dorfladens in Rosenberg. Die Freude steht den Kunden ins Gesicht geschrieben – und den Initiatoren um Bürgermeister Ralph Matousek.

„Das war absolut notwendig“, meint Stefanie Vogelmann, die schon gleich den ersten Tag nutzte, um ordentlich einzukaufen. Aber auch in Zukunft will sie das tun und den Laden nach besten Kräften unterstützen.

Ein Strahlen im Gesicht hat auch Maria Ferschel, obwohl sie nach eigenen Worten heulen könnte vor Glück. Die 85-Jährige wohnt in der Nähe und ist sogar zu Fuß in den Laden gekommen.

„Die Leute sind neugierig und begeistert“, freut sich Bürgermeister Matousek und verteilt zusammen mit einer Mitarbeiterin im Eingangsbereich gelbe Rosen.

Man habe schon tolle Rückmeldungen bekommen und auch Wünsche von den Kunden entgegengenommen, was sie noch gerne im Angebot hätten.

Verkostungen, Lieferservice, Café – viele Ideen hat das Team der Genossenschaft im Kopf, die den Einkaufsmarkt trägt. Verwirklicht werden kann das alles erst, wenn die Pandemie halbwegs bewältigt ist.

Dennoch blicken die Initiatoren mit Stolz auf eine Erfolgsgeschichte zurück, die noch dazu in kürzester Zeit umgesetzt wurde. Fünf Jahre stand der Laden leer. Mit dem Kauf des Gebäudes unternahm der Gemeinderat 2017 einen mutigen und wegweisenden Schritt. Ralph Matousek, der sich die Wiedereröffnung des Ladens als genossenschaftliches Projekt nach seinem Amtsantritt auf die Fahnen geschrieben hatte, warb ab Oktober 2018 um Mitstreiter. Im Juli 2019 wurde die Genossenschaft „Mein Dorfladen“ gegründet. Gemeinsam kümmerte man sich um Anträge, Fördergelder, langte beim Umbau kräftig hin – und kann sich nun gemeinsam mit den Kunden über das Ergebnis freuen. Rund 600 000 Euro wurden investiert.