Adelsheim

Leistungsentgelt

Die Belegschaft soll sich äußern

Archivartikel

Adelsheim.Wieder einmal hat sich der Gemeinderat Adelsheim mit dem vom Tarifvertrag TVöD vorgesehenen Leistungsentgelt für die städtischen Beschäftigten beschäftigt. Dieses wird in Adelsheim bislang und nach dem Beschluss vom Montag auch 2019 nicht als Prämie ausgezahlt, sondern pauschal. Das heißt, dass jeder tariflich Beschäftigte das Leistungsentgelt zum gleichen Prozentsatz erhält. Für 2020 soll sich das ändern, so Bürgermeister Bernhardt, und die Stadträte Edgar Kraft und Ralph Gaukel pflichteten ihm bei. „Leistung soll belohnt werden“, sagte Kraft, und regte an, bei der Personalversammlung am Mittwoch ein Stimmungsbild der Belegschaft einzuholen. Gaukel schlug vor, bei den Beschäftigten für die Einführung eines Personalrats zu werben. Wolfram Bernhardt ergänzte daraufhin den Beschlussvorschlag einer pauschalen Auszahlung für 2019 um den Aspekt, dass ein Stimmungsbild eingeholt werden soll. Dieses wird dem Gemeinderat im Januar vorgelegt, der dann im Frühjahr entscheidet, ob es 2020 ein Leistungsentgelt geben wird. Dem stimmte das Gremium einhellig zu. sab