Adelsheim

Evangelischer Kirchenbezirk

Bezirkssynode ist abgesagt

Archivartikel

Adelsheim-Boxberg.Die geplante Bezirkssynode am 20. November kann wegen des derzeitigen Infektionsgeschehens nicht stattfinden. Das teilt Pfarrer Karl Kreß, der Vorsitzende der Bezirkssynode, den Synodalen des evangelischen Kirchenbezirks Adelsheim-Boxberg in einem Schreiben mit.

Die Haushaltssitzung müsse in das erste Halbjahr 2021 verschoben werden. Der Bezirkskirchenrat habe die Entscheidung der Absage und Verschiebung getroffen. Rechtlich sei das unproblematisch. Solange der neue Haushalt nicht beschlossen sei, könne man im Rahmen des letzten Haushaltsplans arbeiten.

Gleichzeitig werde Pfarrer Schnücker ein Konzept erstellen, wie man die Synode digital abhalten könne. Das werde erforderlich, wenn man sich nicht treffen könne, trotzdem aber für die Arbeit vor Ort dringende Entscheidungen getroffen werden müssten.

Dazu werden die Synodalen noch einen Fragebogen erhalten, der den Stand der Technik vor Ort anführt und anhand dessen eine eventuelle digitale Sitzung geplant werden könnte.