Baden-Baden "Sportler des Jahres" ausgezeichnet

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo, der neue Zehnkampf-Star Niklas Kaul und das Skisprung-Team um Markus Eisenbichler sind die deutschen „Sportler des Jahres“ 2019. Bilder von der Gala in Baden-Baden.

Von 
dpa

Bild 1 von 8

Die deutsche Skisprungmannschaft, die Leichtathletin Malaika Mihambo und Leichathlet Niklas Kaul sind am Sonntagabend in Baden-Baden mit der Auszeichnung "Sportler des Jahres" geehrt worden.

© Patrick Seeger

Bild 2 von 8

Leichtathletin Mihambo setzte sich bei der Journalisten-Wahl mit 2281 Punkten deutlich vor Triathletin Anne Haug (1456) und Hindernisläuferin Gesa Krause (994) durch.

© Patrick Seeger

Bild 3 von 8

Die 25-Jährige von der LG Kurpfalz hatte bei der WM im Oktober in Doha mit 7,30 Metern unangefochten Gold gewonnen und damit eine überragende Saison gekrönt.

© Patrick Seeger
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 8

„Die Freude ist riesig. Wenn ich die Bilder sehe, wird mir klar, was für eine außergewöhnliche Saison das war“, freute sich Mihambo riesig über die Auszeichnung.

© Patrick Seeger

Bild 5 von 8

Als "Sportler des Jahres" wurde der Leichtathletik-Weltmeister Niklas Kaul ausgezeichnet.

© Patrick Seeger

Bild 6 von 8

Der Leichtathletik-Weltmeister Niklas Kaul nahm seine Auszeichnung zum «Sportler des Jahres» aus den Händen von Frank Busemann entgegen.

© Patrick Seeger

Bild 7 von 8

Niklas Kaul erhielt 1973 Punkte. Die „Sportler des Jahres“ werden seit dem Jahr 1947 gekürt, Organisator ist die Internationale Sport-Korrespondenz (ISK).

© Patrick Seeger

Mehr zum Thema

Auszeichnung Weitsprung-Weltmeisterin Mihambo ist „Sportlerin des Jahres“

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo vom TSW Oftersheim in der LG Kurpfalz ist „Sportlerin des Jahres“. Mihambo setzte sich deutlich vor Triathletin Anne Haug und Hindernisläuferin Gesa Krause durch.

Veröffentlicht
Von
U. John, M. Stevermüer
Mehr erfahren

Bild 8 von 8

Als „Mannschaft des Jahres“ kamen die Skispringer Eisenbichler, Karl Geiger, Stephan Leyhe und Richard Freitag auf 1764 Punkte.

© Patrick Seeger