AdUnit Billboard
Ketsch

Rückblick auf 60 Jahre Central Kino in Ketsch

Das Central Kino in Ketsch zeigt seit 60 Jahren Filme, seit fünf Jahren kümmert sich ein ehrenamtlicher Verein sehr erfolgreich um den Betrieb. Ein Rückblick auf sechs bewegte Jahrzehnte eines cineastischen Kleinods.

Bild 1 von 19

Der Saal des Central Kinos Ende der 1950er-Jahre.

© Piechotta/Central

Bild 2 von 19

Anzeige in der Schwetzinger Zeitung zur Eröffnung des neuerbauten Central Kinos 1958.

© SZ-Archiv

Bild 3 von 19

Das Central bei seiner Eröffnung 1958. Die Fassade des Gebäudes war erst in Teilen fertiggestellt.

© Piechotta/Central
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 19

Anzeige in der Schwetzinger Zeitung zur Eröffnung des "Welt-Kino-Theaters Ketsch" vom 1. Dezember 1925. Mit diesem Filmtheater - direkt neben dem heutigen Central - begann die Kinogeschichte in der Enderlegemeinde.

© SZ-Archiv

Bild 5 von 19

Zeitungsanzeige für die beiden Wand an Wand befindlichen Ketscher Kinos 1960.

© SZ-Archiv

Bild 6 von 19

Bericht in der Schwetzinger Zeitung zur Wiedereröffnung am 26. Oktober 1989, mit eher vernichtendem Urteil zum Eröffnungsfilm "Batman".

© SZ-Archiv

Bild 7 von 19

Eine Eintrittskarte für das Central von 1989.

© Piechotta/Central

Bild 8 von 19

Porträt in der Schwetzinger Zeitung vom 15. Oktober 1993.

© SZ-Archiv

Bild 9 von 19

Vorführer Hansdieter Gehres am Tellersystem für analoge Filme, undatierte Aufnahme. Das System war in den 1970er-Jahren eingeführt worden und erlaubte das Zeigen von stundenlangen Filmen, ohne mit zwei Projektoren überblenden zu müssen. Das Central erhielt erst Anfang der 1990er-Jahre diese Technik.

© Piechotta/Central

Bild 10 von 19

Der analoge Vorführraum in den 1990er-Jahren.

© Piechotta/Central
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 19

Vorführer Manfred Ehrbarth am neuen, digitalen Sony-Projektor.

© Piechotta/Central

Bild 12 von 19

Anzeige in der Schwetzinger Zeitung nach der Schließung für die Renovierung wegen des Unwetterschadens durch Orkantief Emily 1995.

© SZ-Archiv

Bild 13 von 19

Die humorvolle Werbekampagne wurde fortgesetzt...

© SZ-Archiv

Bild 14 von 19

...bis das Central frisch renoviert wieder öffnen konnte.

© SZ-Archiv

Bild 15 von 19

Artikel in der Schwetzinger Zeitung vom 31. Januar 2013 zur Schließung des Kinos und der Idee von Eigentümer Peter Gerwig, einen Förderkreis ins Leben zu rufen. In der Folge fanden sich 50 Ehrenamtliche zusammen, die den heutigen Verein gründeten.

© SZ-Archiv
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4

Bild 16 von 19

Fernsehmoderatorin und Filmemacherin Tine Wittler ("Einsatz in 4 Wänden", 3.v.r.) bei der Vorstellung ihres Films 2014.

© Piechotta/Central

Bild 17 von 19

Ein Teil des Vorstands des Vereins Central Kino Ketsch im heutigen Saal: Christa Brosowski (v.l.), Hannes Piechotta, Hansdieter Gehres und Doris Steinbeißer.

© Jungbluth

Bild 18 von 19

"Gepardenmann" Matto Barfuss mit Martina Jandová (Schnitt + Kamera) im Foyer des Central Kinos vor dem Filmplakat, im Dezember 2017 bei der ausverkauften Vorstellung seines Geparden-Films "Maleika".

© Jungbluth

Mehr zum Thema

Ketsch

Ketsch: Jubiläumsfeier zu 60 Jahren Central Kino

Bei der Feier zu 60 Jahren Central Kino gab es für Vereinsmitglieder und Weggefährten zahlreiche Anekdoten, Filmausschnitte und Melodien, die alte Erinnerungen wachriefen.

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
20
Mehr erfahren
60 Jahre Central Kino

Kultureller Anlaufpunkt

Über die große Leinwand im Central flimmern Luftaufnahmen von Rom, während im Flugzeug der kleine italienische Junge Dino Morani der deutschen Sekretärin Elisabeth Klinger (Sabine Bethmann) mit südländischem Akzent die ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Jubiläum (mit Fotostrecke)

60 Jahre Central: Eine außergewöhnliche Kino-Tradition

Es war die außergewöhnliche Geschichte eines Lichtspielhauses im liebevoll erhaltenen Charme der 50er-Jahre, die am Freitagabend von zahlreichen Weggefährten des Central Kinos gefeiert worden ist: Seit genau 60 Jahren gibt es das ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Jubiläum

Vorhang auf fürs ganz große Kino

Die Freude und der Stolz sind den vier Mitgliedern des Vorstands anzusehen. Seit 60 Jahren gibt es das Central Kino in der Enderlestraße, und dass dieses Jubiläum ab heute mit einer Sonderfilmreihe (wir berichteten) gefeiert ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Chronik

Zwei Filmtheater im Auf und Ab der Jahrzehnte

Nicht erst durch die erfolgreiche Rettung des Central Kinos durch den Trägerverein 2013 ist die Enderlegemeinde zu einer kleinen cineastischen Hochburg geworden. Für seine Größe hat Ketsch eine ungewöhnlich lange und nahezu ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Central

Von „Psycho“ bis „Blues Brothers“

Von 1958 bis 2018 – das Central Kino gibt es seit 60 Jahren in der Enderlegemeinde. Zu Beginn war es das neue, zweite Kino in der Gemeinde. Heute, seit fünf Jahren, wird das beliebte Lichtspielhaus mit nostalgischem Flair, ...

Veröffentlicht
Von
Marco Brückl
Mehr erfahren

Bild 19 von 19

Ein Teil des Vorstands des Vereins Central Kino Ketsch im heutigen Foyer: Hansdieter Gehres (v.l.), Christa Brosowski und Hannes Piechotta.

© Jungbluth
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1