AdUnit Billboard

Riesa: Mannheims Partnerstadt entwickelt sich

Riesa – Mannheims Partnerstadt im sächsischen Landkreis Meißen. Industriestadt, Sportstadt, Kulturevents. In den Büchern erscheint Riesa das erste Mal 1119. Das Jahr 1623 gilt jedoch als Gründungsjahr. Da bekam Riesa das Stadtrecht. Die Städtepartnerschaft mit Mannheim schloss die kleine Elbstadt 1988 – ein Jahr vor der Wende. Ein paar Eindrücke.

Bild 1 von 12

Blick in die Riesaer Fußgängerzone.

© Joana Rettig

Bild 2 von 12

Die langgezogene Einkaufsmeile erinnert etwas an Heidelberg.

© Joana Rettig

Bild 3 von 12

Viele Altbauten prägen das Bild der Innenstadt

© Joana Rettig
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 12

Der Mannheimer Platz – an der Laterne rechts hing früher das Schild.

© Joana Rettig

Bild 5 von 12

Bekannteste Sport- und Veranstaltungsstätte ist die Sachsenarena mit Platz für 13.000 Menschen.

© Joana Rettig

Bild 6 von 12

Zur ersten Sumo-WM in Deutschland 1999 wurden die Statuen der musizierenden Ringer vor der Arena aufgestellt.

© Joana Rettig

Bild 7 von 12

Sie symbolisieren, dass sie vor eine Stätte für Sport und Kultur stehen.

© Joana Rettig

Bild 8 von 12

Weiteres Kunstwerk vor der Sachsenarena: ein riesiges Schrott-Motorad.

© Joana Rettig

Bild 9 von 12

Zu Zeiten der DDR prägte vor allem das Stahlwerk mit rund 13 000 Beschäftigten Riesas Wirtschaft.

© Joana Rettig

Bild 10 von 12

Mit der Wende kam der Rückschlag: Sie führte zum Zusammenbruch vieler Industriebetriebe - Arbeitslosigkeit machte sich auch in Riesa breit.

© Joana Rettig
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 12

Das Stahlwerk wurde 1992 vom italienischen Hersteller Feralpi übernommen. Er beschäftigt heute 686 Mitarbeiter.

© Joana Rettig

Mehr zum Thema

Besuch in Riesa

Mannheims Partnerstadt entwickelt sich

Die Einwohnerzahlen im sächsischen Riesa sinken kontinuierlich, die Industrie wächst wieder: Redakteurin Joana Rettig hat Mannheims Partnerstadt besucht und blickt auf die Veränderungen seit der Wende im Jahr 1989 zurück.

Veröffentlicht
Von
Joana Rettig
Mehr erfahren

Bild 12 von 12

Der größte Arbeitgeber ist Neways Electronics, ein Elektronikdienstleister mit Hauptsitz in den Niederlanden. 800 Mitarbeiter zählt das Unternehmen in Riesa.

© Joana Rettig

Thema : 30 Jahre Mauerfall

  • Pressekonferenz von Günter Schabowski Meldung der Nacht: „DDR öffnet Grenzen“

    Von Spannung konnte keine Rede sein: Trocken trug Günter Schabowski am 9. November 1989 Reiseregelungen für DDR-Bürger vor. Der Journalist Frieder Reimold war einer der wenigen, der die Brisanz erkannte.

    Mehr erfahren
  • Erinnerungen an den 9. November Die Wirklichkeit war schneller als alle Gedanken

    Der Journalist und ehemalige „Spiegel“-Chefredakteur kommentierte am 9. November 1989 die Ereignisse von Berlin in einem Fernsehstudio in Hamburg. Erinnerungen an historische Tage. Ein Gastbeitrag von Stefan Aust.

    Mehr erfahren
  • Infografik Die Berliner Mauer

    Der Fall der Mauer jährt sich am 9. November zum dreißigsten Mal. Die Webgrafik bietet Zahlen und Fakten rund um die ehemalige Grenzanlage zwischen Ost- und Westberlin sowie einen Plan zum Aufbau des Todesstreifens.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1