AdUnit Billboard
Verbrauchertipp

Eingefrorenes Fahrradschloss – was tun?

Viele Menschen fahren auch im Winter mit dem Fahrrad - zum Beispiel zur Arbeit, zum Einkaufen oder um Freunde zu besuchen. Aber was kann man tun, wenn mein Fahrradschloss einfriert und sich nicht mehr öffnen lässt?

Mehr zum Thema

Studie zur Internetnutzung

Deutsche verbringen durchschnittlich 24 Jahre ihres Lebens online

Eine Studio des VPN-Anbieters NordVPN hat ergeben, dass die Menschen in Deutschland im Schnitt 24 Jahre, acht Monate und 14 Tage im Netz verbringen.

Veröffentlicht
Von
zg/nordVPN
Mehr erfahren

Bild 1 von 1

Peter Schnitzler, Versicherungsexperte von ERGO: Wer auch bei niedrigen Temperaturen mit dem Fahrrad unterwegs ist und es draußen abstellt, sollte zur Sicherheit immer ein Enteisungsspray dabeihaben. Wenn das Schloss dann einfriert und sich nicht mehr öffnen lässt, müssen Fahrradfahrer das Spray nur in den Schließmechanismus sprühen. Nach einer kurzen Wartezeit sollte es sich wieder öffnen lassen. Wer kein Enteisungsspray zur Hand hat: Bitte nicht alternativ mit einem Feuerzeug versuchen! Viele Schlösser sind mit einer Kunststoffummantelung versehen, die bei Hitze schmilzt. Außerdem kann das Schloss dabei extrem heiß werden. Befindet sich das Fahrrad vor dem Haus oder in der Nähe, kann auch eine Schale heißes Wasser helfen. Damit das Schloss nicht gleich wieder einfriert, anschließend gut abtrocknen. Ein Tipp zum Vorbeugen: Der Schließzylinder, also die Öffnung des Schlosses, sollte am besten nach unten zeigen. Das verhindert, dass Regen eindringt und gefriert. Auch Fett, Schmiermittel oder ein Anti-Frost-Spray können vorbeugen, letzteres hilft natürlich auch beim Enteisen.

© ERGO
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1