AdUnit Billboard

Die Mauer in Worten

9. November 1989: Die Berliner Mauer fällt. 28 Jahre nach dem Bau verliert das Bollwerk seine Funktion, die Grenzen in der geteilten Stadt werden geöffnet, das Tor zur deutschen Einheit aufgestoßen. Vorher und danach wurde viel über die Mauer gesprochen - eine Auswahl der bekanntesten Zitate.

Bild 1 von 8

"Wir werden uns niemals mit der brutalen Teilung dieser Stadt, mit der widernatürlichen Spaltung unseres Lebens abfinden." Willy Brandt, 1961. Bild: Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Willy Brandt (M), am 13.08.1961 am Brandenburger Tor, rechts der Pastor und SPD-Politiker Heinrich Albertz.

© UPI

Bild 2 von 8

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten." Walter Ulbricht, 1961. Bild: Der Erste Sekretär der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, hält 1961 eine von Funk und Fernsehen ausgestrahlte Wahlrede.

© ADN Zentralbild

Bild 3 von 8

"Ich bin ein Berliner!" John F. Kennedy, 1963. Foto: Der amerikanische Präsident John F. Kennedy (l) während seiner Rede vor dem Schöneberger Rathaus in Berlin am 26. Juni 1963.

© dpa
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 8

"Auf beiden Seiten der Mauer sind Gottes Kinder, und keine von Menschenhand geschaffene Barriere kann diese Tatsache auslöschen." Martin Luther King, 1964. Das Foto zeigt den amerikanischen Bürgerrechtler und Baptistenpfarrer (l) mit Bischof Otto Dibelius und Willy Brandt, 1964 in Berlin aufgenommen.

© dpa

Bild 5 von 8

"Die deutsche Nation wird weiterbestehen, solange die Menschen in beiden Teilen Deutschlands dies wollen." Helmut Schmidt, 1981. Foto: Bundeskanzler Helmut Schmidt (r) mit Richard von Weizsäcker (l) und Ronald Reagan (M) 1982 am Checkpoint Charlie in Berlin.

© Dieter Hespe

Bild 6 von 8

"Solange es Mauer, Stacheldraht und Schießbefehl gibt, kann von Normalität in Deutschland keine Rede sein." Helmut Kohl, 1986. Bild: Der damalige Bundeskanzler bei seiner traditionellen Neujahrsansprache 1986.

© Marcus Thelen

Bild 7 von 8

"Die Mauer ist ein stetes Mahnmal dafür, dass jene, die die Freiheit unserer östlichen Nachbarn unterdrücken, gleichzeitig darauf aus sind, unsere eigenen Freiheiten auszulöschen." Margaret Thatcher, 1982. Das Bild, 1988 in Großbritannien aufgenommen, zeigt die ehemalige britische Premierministerin mit Helmut Kohl.

© Pa

Bild 8 von 8

"Wir können die Dinge zum Guten wenden - das ist die Botschaft des Mauerfalls." Angela Merkel, 2014. Das Foto wurde bei einer Gedenkveranstaltung 2014 an der Bernauer Straße in Berlin aufgenommen. Im Hintergrund ist ein Bild zu sehen, das die Grenzöffnung im Jahr 1989 zeigt.

© Soeren Stache
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1