AdUnit Billboard
Freizeit in der Pandemie

Bastelideen zu Ostern

Durch die Pandemie ist an diesem Osterfest alles anders als gewöhnlich - zumindest fast. Die Osterzeit bleibt eine Zeit, um Haus oder Wohnung bunt zu dekorieren und sich von frühlingshaften Bastelideen inspirieren zu lassen.

Bild 1 von 15

Osterhasen aus Papierrollen: Diese beiden niedlichen Zeitgenossen eignen sich ideal als kleines Geschenk zum Fest oder als Tischdeko.

© Elisa Katt

Bild 2 von 15

Und so funktioniert's: Sie brauchen Papierrollen, ein paar Wollreste, etwas Filz oder Karton für die Ohren, Stift, Bastelkleber und eine Schere.

© Elisa Katt

Bild 3 von 15

Als erstes ein wenig Kleber auf der Papierrolle auftragen und sie mit der Wolle umwickeln - bei diesem Beispiel ist sie braun, der Osterhase kann aber natürlich auch bunt sein. Anschließend Ohren und weitere Details aus dem Filz oder Karton ausschneiden und an der Rolle festkleben. Ruhig eine Weile trocknen lassen und schon ist der Hase komplett.

© Elisa Katt
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 15

Stichwort Upcycling: Diese lustigen Hühner besehen aus Teilen eines alten Eierkartons.

© Elisa Katt

Bild 5 von 15

Was Sie dafür benötigen: etwas buntes Papier, ein paar Wollreste, Pinsel und für Kinder geeignete Farbe (zum Beispiel Fingerfarben), eine Schere, einen Bleistift, Bastelkleber und natürlich einen alten Eierkarton. Wer will, kann dem Huhn Wackelaugen aufkleben und es mit Federn oder Pfeifenputzern verzieren.

© Elisa Katt

Bild 6 von 15

Die Spitzen des Eierkartons bilden den Körper der Hühner, Flügel, Schnabel und Füße bestehen aus Papier und die Beine aus Wollfäden. Am Schluss noch alles zusammenkleben.

© Elisa Katt

Bild 7 von 15

Osterei mit Überraschung: Was kommt wohl hinter der Schale zum Vorschein?

© Elisa Katt

Bild 8 von 15

Für das Überraschungsei brauchen Sie Karton oder Papier in verschiedenen Farben, Wäscheklammern aus Holz (die auf dem Bild sind etwas klein - je größer, desto besser), einen Stift, Bastelkleber und eine Schere. Aus dem bunten Karton Eier ausschneiden, in der Mitte teilen und die beiden Hälften an der Wäscheklammer festkleben.

© Elisa Katt

Bild 9 von 15

Zum Schluss das Innenleben ausschneiden und befestigen - es muss übrigens kein Küken sein: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

© Elisa Katt

Bild 10 von 15

Kinderleichte Osterhasen: Bei diesen Langohren können selbst die Kleinen fleißig mitbasteln.

© Elisa Katt
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 15

Etwas buntes Papier, ein paar Stifte und eine Schere: Mehr brauchen Sie für diese Häschen nicht. Einfach die Hand auf das Papier legen, mit dem Stift die Konturen nachfahren und den Abdruck dann ausschneiden.

© Elisa Katt

Bild 12 von 15

Fast geschafft. Zeige- und Ringfinger bilden die Ohren des Osterhasen, den mittleren Finger nach hinten wegklappen und abschneiden. Daumen und kleiner Finger werden die Arme der Figur; dafür beide nach vorne einklappen. Jetzt braucht das Häschen nur noch ein Gesicht.

© Elisa Katt

Bild 13 von 15

Osterhahn mit bunten Federn: Noch eine Bastelidee aus Handabdrücken.

© Elisa Katt

Bild 14 von 15

Hand aufs Papier und los geht's: Die Grundlage dieser Figur bilden Abdrücke aus buntem Karton.

© Elisa Katt

Mehr zum Thema

Freizeit in der Pandemie

Wer flattert da im Garten?

Die Amsel mit ihrem dunklen Gefieder, das Rotkehlchen mit dem unverkennbaren roten Fleck auf der Brust und die kleine Blaumeise: Im eigenen Garten oder beim Spaziergang in Feld und Flur kann man so manchen Vogel entdecken. Einige ...

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
7
Mehr erfahren

Bild 15 von 15

Nun braucht der Hahn noch einen Körper. In diesem Beispiel besteht er aus Filz, er kann aber auch aus Karton gebastelt werden. Kamm, Schnabel und Kehlsack ausschneiden, Wackelaugen aufkleben und fertig ist der bunte Osterhahn.

© Elisa Katt
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1