AdUnit Billboard
Bekannte Namen gratulieren

75 Jahre "Mannheimer Morgen": Glückwünsche aus der Region

Bekannte Namen aus der Region Rhein-Neckar haben dem "Mannheimer Morgen" zu seinem Jubiläum gratuliert.

Bild 1 von 15

Peter Kurz, Oberbürgermeister Mannheim:  "75 Jahre „Mannheimer Morgen“ – 75 Jahre Mannheimer Gemeinderat. Es ist kein Zufall, dass diese beiden Jubiläen zusammenfallen und im selben Jahr gefeiert werden. Die Entwicklung einer freien Presse ist eng verwoben mit der Entwicklung der lokalen Demokratie. Die Lokalpresse ist und bleibt ein unverzichtbarer Teil der Kommunalpolitik, in der Kritik, der Information aber auch in der Einordnung kommunaler Entscheidungen. In den letzten Jahren muss sich aber auch die Medienlandschaft neuen Herausforderungen stellen, nicht nur durch Social-Media-Kanäle sondern auch aufgrund eines neuen und ständig wachsenden Informationsbedürfnisses der Leserschaft. Eine Herausforderung ähnlich der der Kommunalpolitik. Und das für beide in einem ökonomisch schwieriger werdenden Umfeld. Der „Mannheimer Morgen“ stellt sich diesen Aufgaben und wird dafür auch, wie in der letzten Zeit, mit Auszeichnungen belohnt. Ich wünsche dem „Mannheimer Morgen“ noch viele Jahre der kritischen Begleitung der Mannheimer Kommunalpolitik und bedanke mich im Namen der Stadt Mannheim für die letzten 75 Jahre seines wichtigen Beitrags zur Entwicklung unserer städtischen Gemeinschaft."

© Christoph Bluethner

Bild 2 von 15

Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender Fuchs Petrolub: "Aktuelle Berichterstattung und kompetente Analysen zu den Ereignissen in Mannheim: Dafür steht der „Mannheimer Morgen“ seit nunmehr 75 Jahren. Auf diese Expertise möchten und können wir als Mannheimer Unternehmen nicht verzichten, denn unserem Stammsitz sind wir seit unserer Gründung vor genau 90 Jahren eng verbunden. Die Lektüre des „MM“ ist für mich deshalb jeden Morgen eine Pflicht, der ich mich ausgesprochen gerne widme – ein perfekter Einstieg in den Tag. Vor allem schätze ich den Wirtschaftsteil, der mich stets über die Vorgänge der regionalen Unternehmen auf dem Laufenden hält, sachlich und informativ."

© Fuchs Petrolub

Bild 3 von 15

Markus Kompp, Geschäftsführer des SV Waldhof: "Wir gratulieren dem „Mannheimer Morgen“ herzlich zum 75-jährigen Jubiläum. Der „MM“ war und ist für den SVW ein wichtiger Medienpartner, auch wenn es über die vielen Jahre in der Zusammenarbeit immer wieder Höhen und auch mal Tiefen gab."

© AS Sportfoto/ Binder
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 15

Christina Johansson, Interim-CEO und Finanzvorständin Bilfinger SE: "75 Jahre „Mannheimer Morgen“, das sind 75 Jahre kritischer Wirtschaftsjournalismus. Wohltuend abhebend vom täglichen Einerlei, begleitet der „MM“ Bilfinger über die Hälfte unserer 140-jährigen Firmengeschichte. Wir gratulieren herzlich."

© Bilfinger

Bild 5 von 15

Bruno Buschbacher, BetriebsratsvorsitzenderMercedes-Benz-Werk Mannheim (Daimler Truck/Evobus): "Happy Birthday „MM“!Der „MM“ gehört zur Stadt Mannheim und zur Region genau wie der „Benz“ und die Beschäftigten, sowie die Menschen, die in der Stadt und in der Region leben. Aus diesem Grund möchte ich dem „MM“ zum Jubiläum gratulieren. Der „MM“ genießt sowohl als Printmedium als auch in diversen Onlinevarianten große Wertschätzung. Auf weitere erfolgreiche Jahre, mit vielen schönen Berichten, sowohl zum „Benz“, als auch zu allen anderen Themen, die die Region bewegen."

© Privat

Bild 6 von 15

Daniel Hopp Geschäftsführer der SAP Arena: "Lieber „Mannheimer Morgen“, herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag. 75 Jahre, aber doch so jung wie am ersten Tag. Gerade in den schnelllebigen Zeiten, in denen wir heute leben, ist Qualitätsjournalismus ein sehr wichtiges Gut. Der „Mannheimer Morgen“ zeigt das jeden Tag aufs Neue. Alles, alles Gute für die Zukunft wünschen die Adler Mannheim und die SAP Arena. Auf die nächsten 75 Jahre."

© gerold-fotografie

Bild 7 von 15

Achim Ihrig, Mitglied des Management Boards, Diringer & Scheidel Unternehmensgruppe: "Eine lebendige Stadtgesellschaft braucht eine ebensolche Zeitung – mit einer Redaktion, die aktuelle Themen ohne Scheuklappen aufgreift, sie fundiert und verständlich aufbereitet und ihre Leser nebenbei gut unterhält. 75 Jahre sprechen klar für den „MM“, meinen Glückwunsch!"

© Christoph Bluethner

Bild 8 von 15

Achim Wambach, ZEW-Präsident:  "Eine hochwertige regionale Presse ist für die freie Meinungsbildung entscheidend. Der „MM“ erfüllt diese Aufgabe mit Bravour. Besonders erfreulich – auch der Wirtschaftsteil kommt nicht zu kurz."

© Christoph Bluethner

Bild 9 von 15

Janna Köke, Geschäftsführerin IG Metall Mannheim: "Herzlichen Glückwunsch zum 75. an den „Mannheimer Morgen“ – und an alle Menschen, die ihn gestalten, die täglich dafür sorgen, dass er morgens in den Briefkästen und an den Kiosken liegt (oder im Netz verfügbar ist)! Ich freue mich, dass es in Mannheim eine Tageszeitung gibt, über deren Berichterstattung ich mich freuen – oder auch mal ärgern kann. Ich wünsche dem „MM“ noch ein schönes Altern und hoffe, dass er trotzdem am Puls der Zeit bleibt und gute Geschichten über die Stadt und ihre Menschen liefert. Ganz besonders hoffe ich, dass er ein Ohr für diejenigen hat, deren Arbeits- und Lebensbedingungen wir Tag für Tag mit ihnen verbessern wollen. Gerade für die, für die es bisher nicht selbstverständlich war, wie zum Beispiel in der Kontraktlogistik oder auch die Gruppen der Stadt, die es in der Teilhabe am (Arbeits-)Leben schwer haben."

© Christoph Blüthner

Bild 10 von 15

Karl Jung, Katholischer Stadtdekan: "Es ist wichtig, dass es Lokalzeitungen wie den „Mannheimer Morgen“ gibt. Sie schreiben im doppelten Wortsinn nicht nur im Jubiläumsjahr Stadtgeschichte mit. Ich persönlich lese jeden Tag „Mannheimer Morgen“ – insbesondere den Lokalteil. Damit beginne ich immer meine Lektüre. Es ist mir nämlich als Dekan, vor allem aber als Seelsorger und Bürger der Quadratestadt wichtig, an den Themen dranzubleiben, die die Menschen bewegen – in der Stadt, der Region, gesellschaftlich, politisch, religiös und darüber hinaus. Eine seriöse, fundierte Berichterstattung mit einem Gespür für die Menschen vor Ort ist von unschätzbarem Wert. Daher wünsche ich zum Jubiläum und für die Zukunft des „Mannheimer Morgen“, dass auch künftig dieser Wert und Schatz nicht nur für die Stadtgeschichte, sondern vor allem mit dem Blick auf die Menschen hier bewahrt wird."

© Blüthner
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 15

Ralph Hartmann, Dekan Evangelische Kirche Mannheim: „Viel Glück und viel Segen …“, „Mannheimer Morgen“! Seit meiner Kindheit kenne ich den „MM“ auf dem Frühstückstisch. Ein Stück Heimat. Da wird das beleuchtet, was meinen Alltag ausmacht und was in der Nachbarschaft passiert. Und der „Mannheimer Morgen“ ist ein wichtiger Anwalt unserer wunderbaren Stadt und der ganzen Region. Das möchte ich nicht missen!

© Thimo Hecht

Bild 12 von 15

Talat Kamran, Leiter des Mannheimer Instituts für Integration und interreligiöse Arbeit: "Der „Mannheimer Morgen“ ist für uns ein wichtiger Sprachrohr, womit wir uns in sozialgesellschaftlichem Bereich zum Ausdruck bringen können. Ich kenne seit mehr als25 Jahren viele Ihrer Mitarbeiter.Wir haben bisher einen harmonischen und tollen Kontakt gehabt. Sie haben über unsere Aktivitäten objektiv berichtet,wofür wir uns herzlich bedanken.In diesem Sinne wünsche ich mir ein weiter harmonisches Zusammenleben in der Mannheimer-Gesellschaft mit dem „Mannheimer Morgen“. Ich wünsche Ihnen weitere schöne und erfolgreiche Jahre!"

© Troester

Bild 13 von 15

Rita Althausen, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Mannheims: "Es ist erfreulich, dass es dem „MM“ gelungen ist, sich über 75 Jahre als Zeitung in einer von Umbruch geprägten Medienlandschaft zu behaupten, wobei sich der Zeitungsverlag auch nicht der digitalen Welt verschließt. Zum jahrzehntelangen Bestehen äußere ich meine herzlichen Glückwünsche. Der „MM“ ist über die Stadtgrenze hinaus in der Rhein-Neckar-Region verankert und trägt zur Informationsvermittlung, Bewertung und Meinungsbildung in politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen bei. Von entscheidender Bedeutung ist die Berichterstattung über das lokale Geschehen. Die Informationen auszuwählen, darzulegen und zu kommentieren, dies erfordert Reflexion und ein feines Gespür. Ich wünsche dem „MM“ hierfür weiterhin ein erfolgreiches Händchen."

© Christoph Bluethner

Bild 14 von 15

Rüdiger Harksen, Leistungssportchef der MTG Mannheim: "Ich gratuliere dem „Mannheimer Morgen“ ganz herzlich zum 75. Geburtstag. Der „MM“ ist aus meiner Frühstücksszenerie nicht wegzudenken, in Papierform ist er mein morgendlicher Begleiter. Insbesondere in den Bereichen Sport, Politik, Wirtschaft und auch Lokales ist er für mich der Informant Nummer eins."

© AS Sportfoto/ Binder

Bild 15 von 15

Lutz Pauels, 1. Vorsitzender Werbegemeinschaft Mannheim City e.V.: "Fast so alt wie der „MM“ heute ist auch die Werbegemeinschaft Mannheim City. In all den Jahrzehnten hatten wir eine zuverlässige und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die auf gegenseitigem Vertrauen aufgebaut ist. Und als waschechter Mannheimer begleitet mich persönlich der „Mannheimer Morgen“ seit vielen Jahren täglich mit umfassenden und aktuellen Informationen, die ich nicht vermissen möchte. Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!"

© Michael Ruffler
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1