AdUnit Billboard
Jetzt auch in Klein

Buddleja für Bienen & Co.

Von 
foev
Lesedauer: 

Tilburg. Immer mehr Garten- und Balkonbesitzer wünschen sich für die Gestaltung ihres sommerlichen Outdoor-Wohnzimmers nicht nur Pflanzen, die schön und problemlos sind, sondern die auch Bienen und Co. viel zu bieten haben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ein Gewächs, das man in den Gärten seit langem als Insektenmagneten kennt, ist der Schmetterlings- oder Sommerflieder (Buddleja). Mit dem im Frühjahr blühenden Flieder (Syringa) hat der Strauch botanisch allerdings nichts zu tun.

Während Letzterer zu den Ölbaumgewächsen zählt, gehört Buddleja zu den Braunwurzgewächsen. In freier Natur wird Schmetterlingsflieder oft meterhoch, ist genügsam und gedeiht auch an unwirtlichen Standorten.

Ab Sommermitte blüht er bis spät in den Herbst hinein. Seine länglichen Blütenstände bieten ein wahres Festmahl für Hummeln, Bienen und natürlich Schmetterlinge.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Von Buddleja existieren hunderte Züchtungen und Hybride. Einer amerikanischen Veredelung hat man es zu verdanken, dass es die Pflanze jetzt auch im Topfformat gibt. Diese Neuheit wird nun auch in Europa kultiviert und von den niederländischen Gärtnern unter dem Namen „Buddleja Little“ angeboten. Im Handel erkennt man die neue Sorte schnell am markanten, lilafarbenen Drei-Liter-Topf.

Es gibt sie mit weißen, blauen und violetten Blüten. Die „Buddleja Little“ ist robust, gut winterhart und braucht Schädlinge nicht zu fürchten.

Dank ihrer Wuchshöhe von nur 60 Zentimetern ist sie die ideale Besetzung für den Topfgarten auf Terrasse und Balkon.

Selbstverständlich fühlt sich die Pflanze auch im Garten wohl, etwa im Staudenbeet. foev

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1