Alles zum Thema Kriegsende vor 75 Jahren

Dossier "Das Kriegsende vor 75 Jahren" Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. In diesem Dossier finden Sie Artikel, in denen die damaligen Ereignisse in der Region geschildert werden.

Artikel und Berichte

Neues Buch über die Zerstörung Würzburgs „Lebe noch und bin bei Marga“

Eigentlich ist Dr. Andreas Mettenleiter ja ein „Zugereister“, wie er selbst lachend gesteht. In München geboren, in Pfaffenhofen aufgewachsen, kam er Anfang der 1990er Jahre nach Würzburg. Die Stadt am Main wurde ihm jedoch ...

Veröffentlicht
Von 
Sabine Holroyd
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1

Hardheim 1945 „Das ganze Haus war von Soldaten belegt“

Nachdem Hardheim besetzt war, hätten sich die US-Soldaten in vielen Häusern einquartiert, erinnert sich Elisabeth Künzig. „Sie suchten sich vor allem nach ihren Begriffen moderne und neue Häuser – unseres wurde 1928 erbaut – ...

Veröffentlicht
Von
Hans Sieber
Mehr erfahren

In den Abendstunden des Karfreitags 1945 „Was wir sahen, verschlug uns den Atem“

In den dunklen Abendstunden des Karfreitags 1945 zog denn auch die US-Armee im Erftalstädtchen ein. Reinulf Katzenmaier erinnert sich, dass die US-Panzer in den Abendstunden aus Richtung Höpfingen einzogen. Wegen der angeordneten ...

Veröffentlicht
Von
Hans Sieber
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2

Hardheim 1945 Manöver mit riesigem Aufgebot

In der Karwoche 1945 machte sich eine hektische Betriebsamkeit in dem beschaulichen Erftalstädtchen bemerkbar. Gerüchte, Spekulationen und Radionachrichten berichteten über einen unaufhaltsamen Vormarsch der US-Armee in ...

Veröffentlicht
Von
Hans Sieber
Mehr erfahren

Neues Buch aus Weikersheim Nächte auf Matratzen, Care-Pakete und Handschuhe

Es sollte ursprünglich ein Büchlein sein „für unsere Kinder und Enkel – damit Erinnerungen nicht verloren gehen“. Zu siebt machten sie sich ans Werk, die sieben Autoren: Ur-Weikersheimer, Zugezogene, Menschen, in der Region von ...

Veröffentlicht
Von
ibra
Mehr erfahren

Kriegsende 1945 in Buchen (Teil 2) Lebendiger Kampf um Landesbehörde

Seit der „Berliner Deklaration“ vom 4. Juni 1945 hatten die vier Siegermächte die oberste Regierungsgewalt in Deutschland übernommen. Die Aufgaben des Reichsfinanzministeriums gingen auf die Alliierten über und der Landkreis ...

Veröffentlicht
Von
Hans Sieber
Mehr erfahren

Kriegsende 1945 in Buchen Dokumente in der Heizungsanlage verbrannt

Was sicherlich manchen Steuerzahlen freuen würde, wenn „sein“ Finanzamt „erobert“ wurde, das geschah beim Einmarsch der US-Armee im Amtsstädchen am 31. März 1945. Beim Näherrücken der amerikanischen Streitkräfte hatte der ...

Veröffentlicht
Von
Hans Sieber
Mehr erfahren

Kriegsende im Bauland Chronik gibt interessante Einblicke

Die Ereignisse beim Kriegsende in Altheim wurden von dem seinerzeitigen Ortsgeistlichen, Pfarrer Dr. Gebhard Ulsamer (von 1939 bis 1952) in seinem Verkündbuch ausführlich beschrieben. Damit gehört Dr. Ulsamer zu den wenigen ...

Veröffentlicht
Von
Hans Sieber
Mehr erfahren

Jüdische Gemeinde in Hardheim (Teil 2) Endgültiges Ende vor 80 Jahren

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wollte die amerikanische Besatzung die jüdische Gemeinde in Hardheim wieder aufleben lassen. Doch alle Versuche scheiterten. Hardheim. Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren endete ...

Veröffentlicht
Von
Torsten Englert
Mehr erfahren

Kriegsende „Die Aufregung war groß“

Vor 75 Jahren besetzten die Amerikaner Hardheim und Ortsteile und damit endete der Zweite Weltkrieg. Zeitzeugin Lissy Bohm aus Hardheim kam als sechsjähriges Flüchtlingskind nach Vollmersdorf. Die heute 82-Jährige erinnert sich ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile3

75 Jahre Kriegsende „Als ob man freier atmen konnte“

Selbst 75 Jahre später erinnert sich Anneliese Hagmaier noch gut an das Frühjahr 1945. Das Ende des Zweiten Weltkriegs erlebte die heute 95-Jährige in Waldenhausen. Waldenhausen. „Man ist wie befreit gewesen. Als ob man ...

Veröffentlicht
Von
Elisa Katt
Mehr erfahren

Kriegsende 1945 in Walldürn Ausgehzeiten und Personenzahl reguliert

Der 8. Mai 1945 markiert nicht nur das von Altbundespräsident Richard von Weizsäcker 1985 als „Tag der Befreiung“ bezeichnete Ende des Zweiten Weltkriegs, sondern auch den Beginn der bisher längsten Phase des Friedens in Europa. ...

Veröffentlicht
Von
Adrian Brosch
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende in Hardheim (Teil 1) Jüdische Kultur für immer zerstört

Eine der größten Katastrophen des 20. Jahrhunderts endete an diesem Freitag vor 75 Jahren. Mit dem Kriegsende verschwand auch die einst so große jüdische Gemeinde aus Hardheim. Von Torsten Englert Hardheim. Der Zweite ...

Veröffentlicht
Von
Torsten Englert
Mehr erfahren

Das Ende des zweiten Weltkriegs „Fühlten uns verloren, wertlos, weniger als Tiere“

Ganz unterschiedlich erlebten Soldaten das Kriegsende im Mai 1945, wie aus Berichten hervorgeht, die Hartwig Behr gesammelt hat und die von Männern aus dem Kreis Mergentheim stammen. Bad Mergentheim. Für einige Soldaten ...

Veröffentlicht
Von
Hartwig Behr
Mehr erfahren

Historische Uraufführung Die „Carmen-Show“ – made in TBB

Die legendäre „Carmen-Show“, von US-Soldaten kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs geschrieben und aufgeführt, entstand in Tauberbischofsheim. Und feierte dort auch ihre Premiere. Tauberbischofsheim. Das Carmen-Show-Mitglied ...

Veröffentlicht
Von
Uwe Büttner
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile4

Nach 14-tägigem Kampfeinsatz „Der eingedrillte Hitlergruß war mir recht peinlich“

Nach einem etwa 14-tägigen Kampfeinsatz der Kampfgruppe Moritz – ab Würzburg den Main aufwärts – holten uns die Amis drei Tage nach Ostern aus unseren zur Verteidigung gegrabenen Erdlöchern. Im nahen Kleinlangheim und Wiesenbronn ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Chronik „Hitler tot – hoffentlich gibt es Frieden“

Minuziös vermerkten die Pfarrer der Region das Ortsgeschehen in ihren Verkündungsbüchern. Heute sind sie einer der wichtigsten Zeitzeugenberichte. Kupprichhausen. Das Kriegsende vor 75 Jahren wurde manchmal auch in ...

Veröffentlicht
Von
Dieter Thoma
Mehr erfahren

Zeitzeuge Jungen das Leben gerettet

An viele Einzelheiten des Zweiten Weltkrieges kann sich Zeitzeuge Berthold Scholz 75 Jahre nach Kriegsende nicht mehr erinnern. Ein traumatisches Ereignis hat sich bei dem 95-Jährigen jedoch eingebrannt und er kann davon noch ...

Veröffentlicht
Von
Jérôme Umminger
Mehr erfahren

Erinnerung Mit 18 als Funker an Ostfront geschickt

Einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen, die die schrecklichen Kriegsgeschehnisse noch aktiv miterleben mussten, ist Berthold Scholz aus Königshofen. Königshofen. Am heutigen 8. Mai jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges ...

Veröffentlicht
Von
Jérôme Umminger
Mehr erfahren

Vermisstensuche Nach Jahrzehnten endlich Gewissheit haben

Angehörige von Vermissten wollen Gewissheit. Heinz Bernhardt will sie geben. Er stellt Nachforschungen an über Soldaten, die nach dem Krieg nicht mehr zurückkehrten. Grünsfeldhausen. Der Aktenordner vor Heinz Bernhardt ist ...

Veröffentlicht
Von
Diana Seufert
Mehr erfahren

Geschichte Die US-Panzer kommen aus Beimbach

Der Historische Arbeitskreis Gerabronn hat ein Buch über das Kriegsende in der Oberamtsstadt veröffentlicht. In der Reihe „Gerabronner Fundstücke“ kommen unter anderem Zeitzeugen zu Wort. Gerabronn. Von Beimbach kommend, rückt ...

Veröffentlicht
Von
Erwin Zoll
Mehr erfahren

Kriegsende in Mudau (Teil 4 und Schluss) 1945 – Mudau als historische Schaltstelle

Dr. Heinrich Köhler, der schon wenige Wochen nach Kriegsende in die Gespräche zur Bildung einer Landesregierung einbezogen wurde, erlebte die Vollendung seines Lebenswerks nicht mehr. Mudau. „Als Heinrich Köhler in den Wirren ...

Veröffentlicht
Von
Hans Slama
Mehr erfahren

SWR Männer von Brettheim gehören dazu

„Unbekannte Helden – Widerstand im Südwesten“ heißt ein Dokudrama, das am Sonntag, 3. Mai, im SWR-Fernsehen läuft – und auch vom Schicksal der „Männer von Brettheim“ erzählt. Brettheim. Nein, sie hatte noch nichts von Brettheim ...

Veröffentlicht
Von
seb
Mehr erfahren

Kriegsende in Mudau (Teil 3) „Spottgeburt von Dreck und Feuer!“

Dr. Heinrich Köhler, der schon wenige Wochen nach Kriegsende in die Gespräche zur Bildung einer Landesregierung einbezogen wurde, fährt am 27. April 1945 mit einer Rückschau fort (gekürzt). Mudau. „Seit 30. März stehen wir unter ...

Veröffentlicht
Von
Hans Slama
Mehr erfahren

Kriegsende in Mudau (Teil 2) „Ist das ein Traum? Oder Wirklichkeit?“

Im zweiten Teil seines Berichtes schildert der Zeitzeuge Dr. Heinrich Köhler die Ankunft der Amerikaner in Mudau und wie sich das Verhalten der Bevölkerung von Freude zu Unbehagen wandelt. Mudau. „Tränen der Trauer, der Scham ...

Veröffentlicht
Von
Hans Slama
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile5

Kriegsende in Mudau (Teil 1) Zwischen Widerstand und neuer Hoffnung

Dr. Heinrich Köhler erlebte als Augenzeuge das Kriegsende hautnah mit. In Mudau hatte er vor den Nazis Zuflucht gefunden und berichtete, wie 1945 die US-Soldaten einmarschierten. Mudau. Dr. Heinrich Köhler musste in Karlsruhe ...

Veröffentlicht
Von
Hans Slama
Mehr erfahren

„Fliegergrab“ zwischen Kützbrunn und Zimmern In Erinnerung an den Piloten Karl Göller

Ein Hinweisschild „Fliegergrab“ an der K 2803 von Kützbrunn nach Zimmern zeigt den Weg zu einer Gedenkstätte. Sie erinnert im „Vockenberg“ an eine Tragödie zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Zimmer/Kützbrunn. Am 4. April 1945 kam ...

Veröffentlicht
Von
Peter D. Wagner
Mehr erfahren

Geschichte „Man möchte nicht und stellt es sich vor“

In einem Gastbeitrag äußert sich der gebürtige Crailsheimer und Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer. Das Thema: Die Zerstörung „seiner“ Stadt im Zweiten Weltkrieg. Crailsheim. Ein Sprichwort lautet: „Manchmal beginnt ein ...

Veröffentlicht
Von
Dr. Christoph Grimmer
Mehr erfahren

Kriegsende 1945 Unterrichtsende unter Tränen verkündet

Das Burghardt-Gymnasium Buchen wird in diesem Jahr 175 Jahre alt. Das 100-jährige Bestehen ging 1945 in den Wirren des Kriegsendes unter. Es gab nichts zu feiern. Schon zu Beginn des Krieges wurde der Schulbetrieb aufgrund der ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende „Sieg“ war nur ein kurzes Intermezzo

In diesen Tagen jähren sich zum 75. Mal die Ereignisse, die in die Crailsheimer Stadtgeschichte als ihre größte Katastrophe eingegangen sind. Kurz vor Ende des Krieges kam es zu schweren Kämpfen. Crailsheim. Über etwas mehr als ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief Antwort auf offene Fragen zu Ereignissen

Sehr geehrter Herr Zubrod, auf die Frage, ob der Oberfeldwebel und Ritterkreuzträger Franz Gößmann (Würzburg) den Befehl zu dem sinnlosen Kampf“ und der rücksichtslosen Verteidigung gegen die vorrückenden amerikanischen ...

Veröffentlicht
Von
Johannes Lippert
Mehr erfahren

Hohenlohe-Franken Männer von Brettheim nicht vergessen

Die Bundschuh-Flagge von Brettheim weht auf Halbmast vor dem Rathaus und auch die Glocken der Peter-und-Paul-Kirche läuten wie immer um 20 Uhr zur Todesstunde der drei Männer von Brettheim. Aber der Platz vor den Linden des ...

Veröffentlicht
Von
Bild: Harald Zigan
Mehr erfahren

Zeitgeschichte Spurensuche bisher ohne Erfolg

Bei Reubach, heute Ortsteil der Gemeinde Rot am See im Landkreis Schwäbisch Hall, sind vor 75 Jahren zwei deutsche Jagdflieger abgestürzt. Einer der Piloten überlebte, der andere liegt auf dem Crailsheimer Ehrenfriedhof. Wer er ...

Veröffentlicht
Von
seb
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Die Ereignisse im Raum Bad Mergentheim (Teil 4 und Schluss) „Nero-Befehl“ sorgt für verbrannte Erde

Mit dem Ende des zweiten Weltkrieges ging auch die Nazi-Herrschaft zu Ende. Im vierten Teil unserer Serie über das Kriegsende beleuchtet der Autor auch das Schicksal lokaler Nazi-Größen. Bad Mergentheim. Die Gräber gefallener ...

Veröffentlicht
Von
Hartwig Behr
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende Als Hardheim friedlich „amerikanisch“ wurde

Weitestgehend friedlich verlief die Besetzung der Erftalgemeinde am Karfreitag 1945. Zahlreiche engagierte Hardheimer Bürger trugen ihren Teil dazu bei. Hardheim. An Karfreitag gedenken die Christen dem Leiden und Sterben Jesus ...

Veröffentlicht
Von
Torsten Englert
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende Die Nachbarn packten mit an

Gertrud Kaiser, geborene Bauer, erlebte das Kriegsende in ihrem Heimatort Gerlachsheim als neunjähriges Mädchen hautnah mit. In einem Bericht schildert sie nicht nur ihre Erlebnisse vor und während des Einmarschs der Amerikaner, ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Kriegsende 1945 - Walldürn wurde kampflos erobert, in Altheim und Hornbach fielen Schüsse An Karfreitag war der Krieg vorbei

Der Karfreitag 1945 war ein klarer und sonniger Tag. An diesem Tag endete für die Walldürner mit dem Einmarsch der Amerikaner der Zweite Weltkrieg. Ohne einen Schuss wurde die Stadt erobert. Walldürn. Das war aber nicht überall ...

Veröffentlicht
Von
Ralf Marker
Mehr erfahren

Leserbrief Befehl zu sinnlosem Kampf?

Mit großem Interesse habe ich den Bericht über die Kampfhandlungen im April 1945 in Messelhausen gelesen. Durch Erzählungen meines Vaters wusste ich,dass ein hochdekorierter Wehrmachtssoldat dort gefallen ist. Jahre später habe ...

Veröffentlicht
Von
Leserbrief-Schreiber: Rainer Zubrod
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende „Vadder, ich bring’ die Gäul zurück!“

Unter den Schilderungen zum Kriegsende vor 75 Jahren im Raum Lauda-Königshofen ragt die von Alfred Wöppel besonders heraus. Lauda. Alfred Wöppel, ein Laudaer Original, geriet um die Kartage bzw. Ostern 1945 in die heimischen ...

Veröffentlicht
Von
Dieter Thoma
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Die brutale Räumung des KZ Hessental „Mahnung an die Bevölkerung: ,Nie wieder!’“

Der Hessentaler Todesmarsch forderte das Leben von 150 bis 200 Menschen. Zum 75. Jahrestag gedachte Hohenlohe dieser Menschen. Steinbach. Anlässlich des 75. Jahrestages des Hessentaler Todesmarsches, in dessen Verlauf im April ...

Veröffentlicht
Von
stv
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Bad Mergentheim entgeht der Zerstörung Amerikanische Militärregierung residierte im Schloss

Vor 75 Jahren – am 7. April 1945 – endete der Zweite Weltkrieg für Bad Mergentheim, einen Monat vor dem offiziellen Ende am 8. Mai. Das Deutschordensschloss und die Stadt überstanden die sechs Jahre Krieg mit nur wenigen Schäden. ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Messelhausen unter Feuer Heftige Kämpfe um den Ort kurz vor Kriegsende

Vor 75 Jahren wurde Messelhausen von den Amerikanern besetzt. Damals fanden auch Frauen und Kinder den Tod, Gebäude wurden arg in Mitleidenschaft gezogen. Messelhausen. Es sind mittlerweile nun schon 75 Jahre her, dass die ...

Veröffentlicht
Von
Johannes Lippert
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende KZ-Häftlinge saßen fünf Tage in Zug fest

Am 4. April 1945 waren sie frei – amerikanische Soldaten hatten zwischen Osterburken und Adelsheim einen Zug mit rund 800 kranken Häftlingen der Konzentrationslager gesichert. Osterburken. Der Transport von 800 KZ-Insassen ...

Veröffentlicht
Von
Dr. Jörg Scheuerbrandt
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Die Ereignisse im Raum Bad Mergentheim (Teil 3) Im Panzer-Feuer den Tod gefunden

Am 6. April geschah in dem Dorf Stuppach Fürchterliches. Neun Duisburger Oberschüler kamen dort zu Tode. Bad Mergentheim. Die Schüler waren offenbar dazu erzogen worden, sich mit Haut und Haar für das Deutsche Reich einzusetzen. ...

Veröffentlicht
Von
Hartwig Behr
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Tauberbischofsheim wird eingenommen (Teil 2) Brauerei wird zum amerikanischen Hauptquartier

Am Ostersonntag, dem 1. April 1945 kommt der Krieg auch nach Distelhausen. Die 101. Cavalry Group hat vom 1. bis 7. April 1945 ihren Gefechtsstand in Distelhausen in der Brauerei Ernst Bauer. Das Gelände zwischen Bahnhof und ...

Veröffentlicht
Von
ubü
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Tauberbischofsheim wird eingenommen (Teil 1) Gefechte forderten 53 Menschenleben

Obwohl es nur wenige Kämpfe beim Einmarsch der amerikanischen Truppen in Tauberbischofsheim sowie keinen Widerstand von Seiten der Bürger gab, kamen 53 Menschen ums Leben. Tauberbischofsheim. Vor 75 Jahren, im März und April ...

Veröffentlicht
Von
Uwe Büttner
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Der Einmarsch in Wenkheim Hofreite nur zur Versorgung der Tiere betreten

Wenkheim blieb von größeren Zerstörungen im Krieg verschont, wie sich Altbürgermeister Andreas Stumpf als Zeitzeuge erinnert. Wenkheim. Altbürgermeister Andreas Stumpf erlebte als 83-Jähriger das Kriegsende vor 75 Jahren im ...

Veröffentlicht
Von
Klaus Reinhart
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Die Zerstörung Königshofens Im Inferno das Licht der Welt erblickt

Die Amerikaner rückten am 1. April 1945 auf Königshofen vor. Inmitten dieser Kriegswirren wurde im Schwesternhaus an der Kirche in Königshofen ein Mädchen geboren. Königshofen. „Durch Königshofen war´s grauenvoll. An vielen ...

Veröffentlicht
Von
Bernhard Geisler
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Die Ereignisse im Raum Bad Mergentheim (Teil 2) In sinnlose Abwehrschlacht geworfen

16 Tage lang tobten im April 1945 die Kämpfe im Raum Mergentheim – sie sorgten auf beiden Seiten für hohe Verluste. Bad Mergentheim. Der Ostersonntag fiel im Jahre 1945 auf den 1. April. Im Kreis Mergentheim wartete man auf den ...

Veröffentlicht
Von
Hartwig Behr
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - FN-Gespräch zu den Ereignissen in Wertheim „Die Quellenlage ist sehr diffus“

Um das Hissen der weißen Fahne auf der Wertheimer Burg habe sich ein Mythos gebildet, so Erich Langguth. Die US-Armee habe nicht vorgehabt, Wertheim zu zerstören, sagt er im FN-Gespräch. Wertheim. Vor 75 Jahren endete der Krieg ...

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile6

75 Jahre Kriegsende - Der 30. und 31. März 1945 in Götzingen Als das Panzerrollen endlich die Erlösung ankündigte

Vor nunmehr 75 Jahren, in der Karwoche 1945, durchlebte auch Götzingen schicksalsschwere Tage. Als nach tagelangen Rückzugsbewegungen der deutschen Wehrmacht am 30. und 31. März 1945 die Amerikaner Götzingen einnahmen, fragten ...

Veröffentlicht
Von
jm
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Kämpfe bei Ahorn und Boxberg Letzte Gefechte fordern rund 600 Opfer

Im Ahornwald und im Umpfertal trafen deutsche Reserveoffiziersbewerber in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs auf die Amerikaner. Bei den Kämpfen ließen auch Zivilisten ihr Leben. Ahorn-Wölchingen. Vor 75 Jahren, zu ...

Veröffentlicht
Von
Dieter Thoma
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende Tage, an denen Nassig die Hölle erlebte

Kindersoldaten waren dazu verdammt, den Angreifern Widerstand zu leisten. Damit nahm das Schicksal seinen Lauf. Vor 75 Jahren legten US-Truppen Nassig in Schutt und Asche. Wertheim. „Zuerst leise, dann jedoch immer lauter und ...

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Die Ereignisse im Raum Bad Mergentheim (Teil 1) Statt „Endsieg“ gab es verlustreichen Endkampf

Das Taubertal wurde im Zweiten Weltkrieg lange von Kampfhandlungen verschont. Erst im März 1945 zogen dunkle Kriegswolken über dem Hohenloher Land auf. Bad Mergentheim. Den Verfassern der Ortschroniken aus dem Kreis Mergentheim, ...

Veröffentlicht
Von
Hartwig Behr
Mehr erfahren

Kriegsende vor 75 Jahren Jagdflieger brachten vielen den Tod

Eisenbahn und Luftangriffe – der Palmsonntag am 25. März 1945 markiert hier einen blutigen Höhepunkt im Verlauf des Zweiten Weltkriegs im Gebiet des heutigen Main-Tauber-Kreises. Lauda/Schweigern/Bad Mergentheim. Eisenbahnzüge ...

Veröffentlicht
Von
Dr. Dieter Thoma
Mehr erfahren

Runder Geburtstag Zu Fuß vom Norden nach Oberlauda

Den meisten dürfte Berthold Scholz aus Königshofen noch als Einzelhändler bekannt sein. Von 1958 bis 1987 führte er an verschiedenen Standorten in der Hauptstraße in Königshofen eine Drogerie (zuletzt am Standort der früheren ...

Veröffentlicht
Von
Jérôme Umminger
Mehr erfahren

Kriegsende vor 75 Jahren Scheunentore zerrissen und Häuser abgedeckt

Vor 75 Jahren wurde Dresden vernichtend bombardiert. Nazideutschland hatte den Bombensturm in englische Städte gebracht – nun kam er als Orkan nach Deutschland zurück. So erlebten auch Heilbronn (4. Dezember 1944) und Würzburg ...

Veröffentlicht
Von
Dieter Thoma
Mehr erfahren

Workshop Was geschah genau am 1. April 1945 in Wertheim?

Am 1. April 1945 eroberten US-Streitkräfte Wertheim. Was an diesem Tag genau geschah, darum ging es am Mittwoch in einem Workshop des Archivverbunds Main-Tauber und des Historischen Vereins Wertheim. Die Geschichte ist oftmals ...

Veröffentlicht
Von
Sebastian Schwarz
Mehr erfahren

Leserbrief „Mit drohender Vernichtung einen Mythos geschaffen“

Auch wenn ich manchen Weggefährten verstimme, ich bleibe dabei: Das als Denkmal für den 1. April 1945 geplante Projekt einer Installation vor dem Hirschtor stellt sowohl vom Inhalt wie vom Standort ein Unding dar. Eine solche ...

Veröffentlicht
Von
Erich Langguth
Mehr erfahren

75 Jahre Kriegsende - Fremdarbeiter-Trecks durch Wölchingen Die Zeiten des Elends hautnah miterlebt

Angriffe gegen Großstädte, die Befreiung von Auschwitz und Hitlers Aufruf zum Volkssturm: Der Zweite Weltkrieg trat vor 75 Jahren in die Endphase. Der Wölchinger Fleischbeschauer Max Thoma führte über „Das Kriegsende im Raum ...

Veröffentlicht
Von
dt
Mehr erfahren

„Kriegsende in Wertheim“ „Wertheim hatte letztendlich auch Glück“

Über die Endphase des Zweiten Weltkrieges in Tauber- und Mainfranken referierte am Mittwochabend Dr. Daniel Karch in Bronnbach. Bronnbach. Der Saal des Archivverbunds Main-Tauber war am Mittwochabend bis auf den letzten Platz ...

Veröffentlicht
Von
Kai Grottenthaler
Mehr erfahren
Weitere Artikel
AdUnit urban-native3
AdUnit urban-sidebar2