Alles zum Thema Volltreffer - Die FN-Fußballbeilage 2022

Zum 27. Mal erscheint am 12. August 2022 die bei den Fußball-Fans so begehrte Fußball-Beilage "Volltreffer" der FRÄNKISCHEN NACHRICHTEN. Auch dieses Mal ist unser Schwerpunkt der lokale Fußball in den Kreisen Tauberbischofsheim und Buchen sowie im Bezirk Hohenlohe. Auch die Landesliga Odenwald und der Profifußball in der Region werden hier eingehend beleuchtet. Lesen Sie hier einige ausgewählte Artikel. Die komplette Beilage ist auf dieser Seite in der rechten Spalte als Blätterkatalog aufrufbar.

Fußball und Corona: Mit Blick auf den Herbst setzen BFV und WFV auf die Erfahrungen der ersten Pandemie-Jahre

Notfallpläne in der Schublade

Nein, sorgenfrei blickt Felix Wiedemann nicht auf die Saison 2022/23. „Wir wissen nicht, was uns im Herbst bevorsteht“, sagt der Geschäftsführer Sport des Badischen Fußball-Verbandes mit Blick auf die Entwicklung der ...

Veröffentlicht
Von 
Michael Fürst
Mehr erfahren
Interview: Daniel Gärtner und Jörg Olkus sprechen über die Situation im Amateurfußball / Als ein Schiedsrichter 2600 Euro kosten sollte

"Für Spieler wird der Aufwand zu groß"

Seit zehn Jahren leiten Daniel Gärtner und Jörg Olkus als „Teammanager“ die sportlichen Geschicke des VfR Gommersdorf – und das mit großem Erfolg: In dieser Zeit spielten die Jagsttäler entweder in der Verbandsliga Nordbaden oder ...

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos2
Regionalliga Bayern: Die Würzburger Kickers wecken mit ordentlichem Saisonstart Hoffnungen

Kleinigkeiten für Großes

Groß prangten die Zahlen auf der Anzeigentafel der „Flyeralarm-Arena“: 7:1 stand da zu lesen. Die Ziffern zeigten den Heimsieg des FC Würzburger Kickers gegen die Spvgg. Ansbach an. Der Absteiger in die Regionalliga Bayern hatte ...

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
AdUnit Native_1
Schiedsrichter: Mario Hildenbrand vom SV Nassig pfeift in der 3. Liga / Treffen mit Vater und Opa – auch Unparteiische

Der Traum von der Bundesliga lebt

Das Gespräch dauert noch gar nicht lange, da ist die Diskussion schon in vollem Gange. Handspiel – wer blickt da noch durch? Absicht, Vergrößerung der Körperfläche, aktive Bewegung zum Ball, angelegter Arm, Stützhand – was um ...

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
Neu zur Saison 2022/23: Formulierung bei der Auslegung des Abseits ergänzt / Reduzierung persönlicher Strafen

Diese Regeln ändern sich

Viel ändert sich zur Saison 2022/23 nicht, wenn man auf das Fußballregelwerk blickt. „Nur zwei wichtige Veränderungen gibt es“, erklärt Thomas Mistele, der Schiedsrichter-Obmann des Fußballkreises Buchen. „Die wichtigste Änderung ...

Veröffentlicht
Von
Nicola Beier
Mehr erfahren
Oberliga Baden-Württemberg: Der FSV Hollenbach ist nach fünf Jahren wieder zurück

Mit Alleinstellungsmerkmal

Dienstags-Training beim FSV Hollenbach: Die Spieler schlurfen in ihren Badelatschen durch die Gänge des Sportheims in Richtung Gastraum. Dort haben Trainer Martin Kleinschrodt, Co-Trainer Stefan Roth und Torwartcoach Markus Volpp ...

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
Verbandsliga Württemberg: TSV Ilshofen nach dem Oberliga-Abstieg

Das Maximum erreichen

Mit 85 Punkten holte sich der FSV Hollenbach die Meisterschaft und stieg nach fünf Jahren wieder in die Oberliga Baden-Württemberg auf. Der Vizemeister FC Holzhausen sicherte sich über zwei Entscheidungsspiele (5:0 und 6:1) gegen ...

Veröffentlicht
Von
Robert Stolz
Mehr erfahren
Verbandsliga Nordbaden: Wieder geht es für den VfR Gommersdorf um den Klassenerhalt

Streben nach Unmöglichem

Peter Hogen hat in seiner Trainer-Laufbahn viel erreicht: Er marschierte mit der Spvgg. Neckarelz von der Landesliga bis in die Regionalliga und schaffte dort den Klassenerhalt. Er forderte den FC Bayern München in einem ...

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
Landesliga Württemberg: Als Titelfavorit gilt allerdings Türkspor Neckarsulm, das sich deutlich verstärkt hat

TSV Crailsheim wird hoch gehandelt

Die vier Landesliga-Meister Spfr Schwäbisch Hall, SC Geislingen, VfL Nagold und FV Biberach haben den direkten Sprung in die Verbandsliga geschafft. Zusätzlich hatte jeweils der zweitplatzierte Landesligist die Chance, über die ...

Veröffentlicht
Von
Robert Stolz
Mehr erfahren
Landesliga Odenwald: Taubertäler wollen zurück in die Verbandsliga / Gleich fünf neue Teams / Stapelt Grünsfeld tief?

FV Lauda bekennt sich zu seinem Ziel

In der Landesliga Odenwald ist die Vorfreude der 17 Vereine auf eine „richtige“ Spielrunde mit Hin- und Rückspielen groß. Nachdem die Saison 2020/21 nach acht Spieltagen wegen der Corona-Pandemie abgebrochen worden war, einigte ...

Veröffentlicht
Von
Felix Röttger
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos3
Fußballkreis Tauberbischofsheim: Am 19. August 2022 bestreiten der SV Pülfringen und der FV Brehmbachtal das Eröffnungsspiel

Es mangelt an Spielern und Schiris

Unter den Amateurfußballern war schon eine gewisse Erleichterung zu spüren, dass die vergangene Saison 2021/22 im Großen und Ganzen reibungslos über die Bühne gegangen ist. Ein erneuter Abbruch wie 2019/20 und 2020/21 hing zwar ...

Veröffentlicht
Von
Paul von Brandenstein
Mehr erfahren
Fußballkreis Buchen: In der Kreisliga sticht keine Mannschaft so richtig heraus / Neue SpG Ahorn wird hoch gehandelt

Breites Feld an Titelfavoriten

Es geht wieder los. Nach knapp zwei Monaten Sommerpause starten die drei Ligen des Fußballkreises Buchen am 20./21. August in die neue Runde. Kreisliga Buchen Während in der zurückliegenden Saison der TSV Mudau vom ersten ...

Veröffentlicht
Von
Maren Greß
Mehr erfahren
Fußballbezirk Hohenlohe: Nach 75 Jahren wird der Bezirk ab 2024/25 aufgelöst – ohne plausiblen Grund

Ende einer Erfolgsgeschichte naht

Mit der Saison 2022/23 beginnt der Countdown für den Fußballbezirk Hohenlohe, der ab 2024/25 aufgelöst und den beiden Bezirken Rems/Murr und Unterland zugeschlagen werden soll. Dann endet eine 75-jährige Erfolgsgeschichte des ...

Veröffentlicht
Von
Robert Stolz
Mehr erfahren
AdUnit Native_3
AdUnit Mobile_Pos5

Editorial



Hallo Fußballfreunde!

Da ist sie, die 27. Ausgabe der FN-Fußballbeilage. Auf 48 Seiten werfen wir einen Blick auf die anstehende Saison 2022/2023 in der Region. Alle Mannschaften aus den Kreisen Tauberbischofsheim und Buchen sowie des Altkreises Mergentheim werden vorgestellt. Dazu gibt es Einschätzungen und Hintergründiges unserer Sportredaktion.

Doch was wird sie bringen, diese neue Spielzeit? Alle, Verbands-Obere, Kreis-Verantwortliche, Vereins-Ehrenamtliche und nicht zuletzt alle Trainer und Spieler hoffen in erster Linie einmal, dass die Pandemie-Lage nicht wieder einschneidende Maßnahmen der Politik nötig macht, so dass ein geordneter Ablauf der Runde gewährleistet ist. „Corona-Verlegungen“, Saison-Unterbrechungen und jede Menge Nachholspiele – das braucht und möchte niemand mehr haben. Solche Szenarien stressen die Kicker ungemein und sie gefährden auch den Fußball der Zukunft. Denn: Die Spieler sind eh schon zehn von zwölf Monaten für den Fußball da: Vorbereitung im Sommer und Winter, Test- und Pokalspiele, dazu 30 oder mehr Begegnungen in der Saison. Die Belastung, auch wenn es ein liebgewonnenes ein Hobby ist, ist groß. Lesen Sie dazu auch ein pfiffiges Doppelinterview auf den Seiten 4 und 5 mit Daniel Gärtner und Jörg Olkus vom VfR Gommersdorf.

Interessant ist dann aber auch, dass sich die Vereine keiner Liga für einen „alternativen Spielbetrieb“ ausgesprochen haben, sprich: Nach einer einfachen Vorrunde geht es dann mit Auf- und Abstiegsrunde weiter. Da bleibt nur zu hoffen, dass es „hinten raus in der Saison“ nicht wieder zu Spielabsagen kommt, weil den Teams die Akteure ausgegangen sind. Das war leider in der vorigen Saison eine Unsitte, die immer mehr Einzug gehalten hat. Wer sich zum Wettbewerb bekennt, der hat sich diesem auch zu stellen!

Die Zeiten sind nicht einfach – auch für den Amateurfußball. Doch Jammern war schon immer ein schlechter Begleiter, und so sind die im Vorteil, die jetzt, während einer Krise, anpacken, versuchen, neue Wege zu gehen, Menschen im Vereins-Umfeld, junge Leute für sich und den Fußball zu begeistern. Wem es hier gelingt, sich nun gut oder vielleicht sogar ganz neu aufzustellen, der wird in ein paar Jahren die Früchte seiner Arbeit ernten. Wer jetzt im Krisenmodus bleibt, der wird – so hart es auch klingt – in naher Zukunft von der Fußball-Landkarte verschwunden sein. Dieses „Schicksal“ ist schon vor der nun beginnenden Saison einigen Vereinen widerfahren.

Doch Trübsal blasen gilt nicht. Ran an den Ball, drauf aufs Tor! Dass sich aus Spielgemeinschaften auch Erfolgsstorys entwickeln können, zeigt sich am Beispiel 1. FC Umpfertal, der nun in der Landesliga angekommen ist. Aushängeschild der Region ist der FSV Hollenbach, der die Rückkehr in die Oberliga geschafft hat und mit seiner Spielweise die Fans begeistert.

Nun heißt es: Anstoß und los! Allen Mannschaften wünsche ich, dass sie von Verletzungen verschont bleiben und dass sie ihre Saisonziele erreichen.

Michael Fürst,

Reporterchef

AdUnit HalfpageAd

FN-Fußballbeilage 2022/23

Hier geht's zum Blätterkatalog ...

AdUnit Rectangle_1
AdUnit Rectangle_2