Alles zum Thema Volltreffer – Die FN-Fußballbeilage 2021

Zum 26. Mal erschien am 13. August 2021 unsere bei den Fußball-Fans so begehrte Fußball-Beilage - erneut unter dem Titel "Volltreffer". Auch dieses Mal ist unser Schwerpunkt der lokale Fußball in den Kreisen Tauberbischofsheim und Buchen sowie im Bezirk Hohenlohe. Auch die Landesliga Odenwald und der Profifußball in der Region werden hier eingehend beleuchtet.   

Fußballbeilage

FN-Interview

„Man sollte nicht immer nur an den maximalen Erfolg denken”

Interview: Rüdiger Heiß ist Vizepräsident beim Badischen Fußball-Verband und spricht in seiner Funktion als Vorsitzender des Spielausschusses über die Aussichten für die kommende Saison / Er sagt, welchen Trainern er Geld ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Regionalsport

Corona hat auch positive Effekte

Start in die neue Saison: Spielern, Trainern und Funktionäre sind gleichermaßen gespannt

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos2
Regionalsport

Der Rucksack ist schwer

3. Liga: Die Konsolidierungsphase der Kickers kann lange dauern / „Stadionfrage“ ganz oben

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Native_1
Regionalsport

Beim TSV Ilshofen geht es ruhiger zu

Oberliga Baden-Württemberg: Sandhausen II zieht zurück, doch auf die Teams wartet immer noch ein Mammutprogramm

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Regionalsport

Neuer Reiz für das alte Ziel

Verbandsliga Württemberg: Der FSV Hollenbach unternimmt weiteren Anlauf Richtung Oberliga

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Regionalsport

2021

Württembergischer Fußballverband: Im Zuge einer Strukturreform soll der „gesunde“ Bezirk Hohenlohe zerschlagen werden

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Regionalsport

Mit deutlich mehr Selbstverständnis

Verbandsliga Württemberg: Der VfR Gommersdorf spielt wieder um den Klassenerhalt – aber ein bisschen anders

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Regionalsport

Abstiegskampf hält Liga in Atem

Landeslig Württemberg, Staffel 1: Mindestens sechs Teams müssen runter, es können aber sogar auch sieben werden

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Regionalsport

Die Karten werden neu gemischt

Landesliga Odenwald: Alternatives Spielmodell mit „Meister- und Abstiegsrunde“ nach der Vorrunde verspricht Spannung

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Regionalsport

Inzidenz über 35 – und dann?

Fußball in Corona-Zeiten: Der Spielbetrieb soll unter allen Umständen aufrecht erhalten werden / Diverse Bestimmungen

Veröffentlicht
Von
kagu
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos3
Regionalsport

TSV Mudau wird hoch gehandelt

Fußballkreis Buchen: Osterburken will hoch, steht aber auf keinem Zettel / In der A-Klasse wird ein Zweikampf erwartet

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Regionalsport

SV Edelfingen spielt zwei Ligen tiefer

Fußballbezirk Hohenlohe: Freiwilliger Abstieg führt den bisherigen Bezirksligisten hinunter in die Kreisliga B1

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Native_3
AdUnit Mobile_Pos5

Volltreffer – Die Fußballbeilage 2021

Hier geht's zur Fußballbeilage 2021

AdUnit HalfpageAd

Editorial

Hallo Fußballfreunde!

Die Situation in diesem Sommer ähnelte der vom vorigen Jahr: Die Ungewissheit, ob und wenn ja in welcher Form eine Saison der Fußball-Amateure stattfindet, hielt wieder lange an. Und so mussten auch wir in der FN-Redaktion unsere Planungen für eine weitere Fußball-Beilage immer wieder verschieben – letztlich bis zu einem Punkt, an dem wir in der Vergangenheit bereits mit der Vorproduktion begonnen hatten.

Bestärkt und motiviert wurden wir durch die vielen Anfragen, die uns schon früh erhielten: „Macht ihr wieder eine Sonderbeilage?“ „Wann kommt euer Heftle?“ „Kriegt man bei euch wieder alle Informationen?“ Diese Fragen zeigten uns: Das Interesse am Amateurfußball in der Region ist weiter groß. Deshalb haben wir uns ins Zeug gelegt, in die Tasten gehauen und in Rekordzeit diesen „Volltreffer“ produziert. Es ist die nunmehr 26. FN-Fußball-Beilage in Folge. Mit dieser Konstanz möchten wir dem großen Interesse am Amateurfußball in der Region Rechnung tragen.

Aber was wird diese Saison nach der elend langen Punktspielpause von knapp zehn Monaten bringen? Anständige Prognosen sind im Grunde nicht möglich, weil einfach die Vergleiche zur Vorsaison fehlen. Alle Mannschaften stochern ein wenig im Nebel, wenn sie ihre eigene Leistungsfähigkeit und vor allem die der Konkurrenz einschätzen sollen.

Aber diese Situation kann dieser Saison auch den „besonderen Kick“ geben: Vielleicht spielen sich da einige Teams in den Vordergrund, mit denen man jetzt gar nicht rechnet. Und unter Umständen landen einige erst einmal gar nicht dort, wo sie sich selbst gerne sehen würden. Diese Gemengelage schlägt sich auch in den Texten dieser Beilage nieder. Mit forschen Prognosen, so wie einst, haben wir uns dieses Mal zurückgehalten – einfach aus dem Grund, weil wir sie nicht seriös abgeben konnten.

Allgemein ist bei den Vereinen auszumachen, dass die Vorfreude dieses Mal noch größer ist als in den Jahren zuvor: Die Jungs wollen einfach wieder kicken! Die Vereinsverantwortlichen wollen wieder Leben auf ihren Sportplätzen haben.

Doch genau hier liegt der Hase im Pfeffer: Es wird in hohem Maße auf das Verhalten und die Rücksichtnahme der Zuschauer ankommen, ob und in welcher Form die Saison fertig gespielt werden kann. Im vergangenen Jahr war es nämlich so, dass sich die Fußball-Interessierten in der Gegend nicht immer vorbildlich verhalten haben, indem sie zum Beispiel keine Abstände einhielten. Auch damit wurde der Weg für die zweite Corona-Welle geebnet. Ein Jahr später sollten die Leute in dieser Hinsicht erfahrener und pflichtbewusster sein. Es geht hier aber nicht nur um die Rücksicht auf die direkten Mitmenschen. Es geht auch darum, den Vereinen bei der oft schwierigen Umsetzung der von den Verbänden verordneten Corona-Maßnahmen auf dem gesamten Sportgelände zu helfen.

Im Sinne der gesamten Fußball-Gemeinschaft hoffen wir darauf, dass die Runde gut zu Ende gehen wird.

 

Michael Fürst,

Redaktionsleiter Buchen/Sport

 

AdUnit Rectangle_1
AdUnit Rectangle_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1